Mutmaßlicher Schläger ermittelt

Polizeimeldung vom 11.10.2017
Reinickendorf

Nr. 2317
Nach Veröffentlichung von Fotos zu einer Körperverletzung vom 10. Mai 2017 in der Provinzstraße in Reinickendorf, konnte der damals geflüchtete Tatverdächtige durch die Polizei Berlin namentlich ermittelt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 35-jährigen Mann. Die Ermittlungen zu der Tat dauern an.

Erstmeldung Nr. 2234 vom 29.September 2017: Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos
Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei nach einem Mann, der Tatverdächtiger einer gefährlichen Körperverletzung ist.
Am 10. Mai 2016 soll der Unbekannte, der in Begleitung einer Frau war, im Bereich der Reinickendorfer Provinzstraße 110 auf dem dortigen Gehweg im Rahmen eines Streites einen zu diesem Zeitpunkt 57-Jährigen zunächst geschlagen und ihn anschließend, am Boden liegend, gemeinsam mit der Frau getreten haben.
In der Folge verlor der damals 57-Jährige zeitweise das Bewusstsein und musste in einem Krankenhaus stationär behandelt werden.
Zeugen erkannten am nächsten Tag in der Nähe des Tatortes zufällig das Pärchen wieder. Während die damals 30-jährige Frau festgehalten werden konnte, flüchtete ihr Begleiter unerkannt.
Die hier gezeigten Aufnahmen zeigen den flüchtenden Mann und mutmaßlichen Mittäter.