Räuber gesucht – Die Polizei bittet um Mithilfe

Polizeimeldung vom 15.09.2017
Tempelhof-Schöneberg
Bildvergrößerung: Bild 1
Bild 1

Nr. 2121
Mit der Veröffentlichung von Bildern suchen die Ermittler nach einem mutmaßlichen Räuber, der am Nachmittag des 21. Juli 2017 in Mariendorf einen 29-Jährigen beraubt haben soll.

Der 29-Jährige war mit seiner Begleiterin gegen 17.50 Uhr in der Königstraße unterwegs, als sie von einem Mann angesprochen wurden. Aussagen zufolge schlug er dem 29-Jährigen gegen den Brustkorb und riss zeitgleich seinem Opfer eine Goldkette vom Hals. Der Abgebildete flüchtete, verlor jedoch seine Beute.

Bildvergrößerung: Bild 2
Bild 2

Auf dem Weg Richtung U-Bahnhof Westphalweg, wo er in die U-Bahn der U-Linie 6 in Richtung Tegel stieg, soll er seine Kleidung gewechselt haben. Danach soll er mit einer schwarzen Jogginghose, schwarzem T-Shirt mit heller Aufschrift und einem Basecap mit weißer Aufschrift bekleidet gewesen sein.

Der Unbekannte soll 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß und von schmaler Gestalt sein. Er hat einen dunklen Teint, sprach Deutsch mit Akzent, hatte zum Tatzeitpunkt eine auffällige Wunde am Schienbein und trug weiße Schuhe mit einem Fleck auf dem rechten Schuh.

Bildvergrößerung: Bild 3
Bild 3

Die Ermittler fragen:

  • Wer kennt die abgebildete Person und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat zum Tatzeitpunkt auffällige Beobachtungen machen können oder kann sonst sachdienliche Hinweise geben?
Bildvergrößerung: Bild 4
Bild 4

Hinweise bitte an das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Berlin-Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664-473119 oder jede andere Polizeidienststelle.