Inhaltsspalte

Cannabis statt Kaffee im Lokal verkauft

Polizeimeldung vom 14.09.2017
Neukölln

Nr. 2113
Gestern Nachmittag durchsuchten Polizeikräfte ein Lokal in Neukölln und fanden dabei Rauschgifte. Zuvor hatten Fahnder des Polizeiabschnitts 54 zwei Männer nach einem Besuch des Lokals in der Sanderstraße überprüft und Marihuana bei ihnen festgestellt, welches sie offensichtlich in dem Lokal gekauft hatten. Mit einem richterlichen Beschluss wurde daraufhin gegen 15.30 Uhr das Lokal durchsucht und dort ein 28-Jähriger angetroffen, der im Besitz einer höheren Bargeldsumme war. Das Geld wurde beschlagnahmt, da der Verdacht besteht, dass es sich um Handelserlös aus dem Rauschgiftverkauf handeln könnte. Darüber hinaus wurde ein 29-Jähriger mit einer Plastiktüte festgestellt, in der sich über 200 Verkaufseinheiten Marihuana und Haschisch befanden. Bei der Durchsuchung des Lokals entdeckten die Beamten weiteres Cannabis. Insgesamt wurden rund 300 Gramm Marihuana und 35 Gramm Haschisch beschlagnahmt. Beide Verdächtige wurden festgenommen und dem zuständigen Fachkommissariat der Direktion 5 überstellt. Sie sollen heute dem Bereitschaftsgericht zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.