Spielhallenräuber mit Bildern gesucht

Polizeimeldung vom 06.09.2017
Charlottenburg-Wilmersdorf
Bildvergrößerung: Bild 1 Tatverdächtiger 1 und 2
Bild 1 Tatverdächtiger 1 und 2

Nr. 2033
Mit der Veröffentlichung eines Bildes aus einer Überwachungskamera suchen die Ermittler des Raubkommissariats nach zwei Tatverdächtigen zu einem Raub in Wilmersdorf. Am 2. Mai 2017 betraten zwei Unbekannte die Spielhalle am Bundesplatz und raubten einen größeren Geldbetrag.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1:

  • schlanke Statur
  • schmales Gesicht
  • ca. 175 cm groß
  • 30 – 32 Jahre alt
  • mittelblonde, kurze Haare
  • schwarze Jacke, dunkle Jeans, graue Sportschuhe
Tatverdächtiger 2:
  • kräftige Statur
  • ca. 175 cm groß
  • rundes Gesicht
  • sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent
  • blau-weißes Basecap, blaue Jacke, schwarze Hose, weiße Schuhe
  • Messer mit ca. 30 cm langer, silberner und sehr breiter Klinge

Die Ermittler fragen:

  • Wer kennt die abgebildeten Personen?
  • Wer kann Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75 in Berlin-Spandau unter den Rufnummern (030) 4664- 273123 sowie außerhalb der Bürozeiten unter (030) 4664-271100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erstmeldung Nr. 1016 vom 3. Mai 2017: Spielcasino beraubt
Unbekannt gebliebene Täter beraubten gestern Abend eine Spielhalle in Wilmersdorf. Aussagen zufolge betraten gegen 21.40 Uhr zwei Männer das Geschäft am Bundesplatz. Während ein Täter die Eingangstür offen hielt, ging sein Komplize zum Tresen und habe den 67-jährigen Angestellten bedroht. Unter Vorhalt eines Messers soll er das Öffnen der Kassenschublade gefordert haben, aus der er dann das Geld raubte. Beide Räuber flüchteten anschließend in Richtung Bundesallee. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.