Betrug mit Internetshop

Polizeimeldung vom 25.08.2017
bundesweit

Eine Frau ist verdächtig, im Mai des Jahres 2016 unter falschen Personalien zusammen mit weiteren Unbekannten einen Internetshop für Unterhaltungselektronik ins Leben gerufen und mehrere Bankkonten eröffnet zu haben.

Insgesamt 80 Kunden bestellten Waren wie Spielekonsolen und bezahlten diese im Voraus. Auf eine Lieferung warteten sie jedoch vergebens.

Das auf den Konten eingegangene Geld wurde recht schnell nach den Überweisungen abgehoben.