Raub im Park – Vier Jugendliche festgenommen

Polizeimeldung vom 23.08.2017
Treptow-Köpenick

Nr. 1913
Im Treptower Park wurde in der vergangenen Nacht eine Gruppe von Jugendlichen von einer anderen Jugendgruppe beraubt. Nach den Angaben einer 18-jährigen und zweier 17-Jähriger hielten sie sich mit anderen Freunden im Park in der Nähe des Rosengartens auf, als sie gegen 0.30 Uhr von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungen, nach Zigaretten gefragt wurden. Unvermittelt soll dann einer der Fragenden einem der 17-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Danach hätten auch sein Begleiter und seine Begleiterinnen angefangen, zu schlagen und zu treten. Ein Junge aus der Angreifergruppe habe dann dem Trio mit einem Messer gedroht und soll Zigaretten und eine Soundbox gefordert haben. Mit der Beute verließ das Quartett den Park. Alarmierte Polizisten des Abschnitts 65 nahmen wenig später alle vier an einer nahegelegenen Bushaltestelle in der Straße Alt-Treptow fest und stellten die Zigarettenschachtel und die Box sicher. Die beiden 17-Jährigen und ihre 18-jährige Freundin wurden leicht verletzt, lehnten eine ärztliche Behandlung jedoch ab. Die Festgenommenen, ein 15 und ein 16 Jahre altes Mädchen und zwei 15 und 16 Jahre alte Jungs, wurden wegen Verdachts des schweren Raubes für die Kriminalpolizei der Direktion 6 eingeliefert.