Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Polizeimeldung vom 23.08.2017
Mitte

Nr. 1909
Schwere Verletzungen erlitten eine Mutter und ihre Tochter bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Mitte. Bisherigen Erkenntnissen zufolge überquerte die 51-jährige Touristin gemeinsam mit ihren zwölf und 21 Jahre alten Töchtern gegen 16.15 Uhr die Fahrbahn der Französischen Straße. Ein 33-jähriger Suzuki-Fahrer, der in der Französischen Straße in Richtung Charlottenstraße unterwegs war, erfasste die 51-jährige Frau und zog sie mehrere Meter weit mit. Der Kradfahrer stürzte im weiteren Verlauf und zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die zwölfjährige Tochter auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Alle drei Verletzten kamen zu stationären Behandlungen in Krankenhäuser. Die 51-Jährige musste notoperiert werden und befindet sich derzeit in intensivmedizinischer Behandlung. Die 21-jährige Tochter stand unter dem Eindruck des Geschehens, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Aufgrund der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme war die Französische Straße zwischen der Charlotten- und Friedrichstraße gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 führt die Ermittlungen zum Unfallhergang.