Autofahrer schwer verletzt

Polizeimeldung vom 18.08.2017
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 1876
Offenbar alkoholisiert verursachte in der vergangenen Nacht ein 72-Jähriger einen schweren Verkehrsunfall in Westend. Nach den bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen war der 72-Jährige mit seinem Citroen gegen 23.15 Uhr auf der Heerstraße stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Glockenturmstraße fuhr er auf ein vor ihm fahrendes Auto auf, geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über die dortige Grünfläche und kam, nachdem er über die Nebenfahrbahn schleuderte und über eine Länge von ca. 10 Metern das dortige Rabattengeländer beschädigte, an einer Laterne zum Stehen. Der schwer verletze Citroen-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er auf die Intensivstation kam. Die 30-jährige Autofahrerin, auf deren Fahrzeug der 72-Jährige auffuhr, erlitt leichte Verletzungen und begibt sich gegebenenfalls selbst in ärztliche Behandlung. Durch das bei der Kollision herumfliegende Geländer wurde ein geparkter Nissan beschädigt. Eine bei dem Citroen-Fahrer freiwillig durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, die weitere Bearbeitung übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2.