Flucht nach Angriff mit Messer

Polizeimeldung vom 06.07.2017
Treptow-Köpenick

Nr. 1511
In Alt-Treptow hat ein Unbekannter vier Männer mit einem Messer angegriffen. Ersten Ermittlungen zufolge traf das Quartett gegen 0.30 Uhr an den Anlegerbrücken des Treptower Hafens auf einen Mann, der in Begleitung einer Frau war. Zwischen den fünf Männern soll es zunächst zu einem verbalen Streit gekommen sein, der dann offenbar in einem Handgemenge endete. In deren Verlauf soll der Mann, der mit der Frau unterwegs war, einem des Quartetts ein Handy aus der Hand gerissen und die Vier dann mit einem Messer angegriffen haben. Anschließend ergriff der mutmaßliche Angreifer die Flucht. Seine Begleiterin folgte ihm. Ein Zeuge hatte Rettungskräfte und die Polizei alarmiert. Drei Männer im Alter von 20, 21 und 22 Jahren kamen mit zum Teil oberflächlichen Stich- und Schnittverletzungen zu stationären Behandlungen in Krankenhäuser. Lebensgefahr besteht nicht. Der vierte Attackierte hatte sich vor Eintreffen der Polizei entfernt. Die Suche, die vom Polizeihubschrauber unterstützt wurde, nach dem mutmaßlichen Angreifer und seiner Begleiterin verlief erfolglos. Die Hintergründe der Tat und der genaue Hergang sind Gegenstand der Ermittlungen, die die Kriminalpolizei der Direktion 6 führt.