Diebstahl und Betrug Supermarkt Hildburghauser Straße

Polizeimeldung vom 09.06.2017

Tempelhof-Schöneberg

Am Freitag, den 21. Oktober 2016 war eine 80-Jährige gegen 12.15 Uhr in einem Supermarkt in der Hildburghauser Straße Ecke Friedenfelser Straße einkaufen.

Nachdem sie aus ihrem Portemonnaie eine Münze für den Einkaufswagen entnommen hatte, stellte sie wenig später an der Kasse fest, dass die Geldbörse entwendet worden war. Wenig später hob eine bisher Unbekannte mit der entwendeten Geldkarte der Frau in einer nahe gelegenen Bankfiliale eine vierstellige Summe Bargeld ab.

Tipps der Polizei Berlin
  • Achten Sie darauf, dass die Eingabe Ihrer PIN nicht von Anderen beobachtet werden kann. Sorgen Sie für einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum nächsten Kunden.
  • Decken Sie während der PIN-Eingabe das Tastaturfeld mit der anderen Hand oder einem Gegenstand (z. B. Geldbörse, Blatt Papier) als Sichtschutz vollständig ab. Das erschwert das “Ausspähen” per Kamera oder Foto-Handy erheblich.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge und wenden Sie sich bei Auffälligkeiten sofort an Ihre Bank.
  • Bei dem Verdacht der Ausspähung Ihrer Kartendaten lassen Sie bitte umgehend die Karte über Ihre Bank bzw. den bundesweiten Sperrnotruf 116 116 sperren und zeigen Sie den Sachverhalt bei der Polizei an.

Weitere Hinweise zum Thema Seniorensicherheit finden Sie hier