Stationäre Behandlung nach Antanztat

Polizeimeldung vom 06.06.2017
Mitte

Nr. 1266
Mit schweren Verletzungen musste gestern Nachmittag ein Mann, nachdem er in Tiergarten angetanzt und angegriffen worden war, stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Ersten Ermittlungen zufolge war der 75-Jährige gegen 14.50 Uhr im Großen Tiergarten unterwegs, als er von drei Männern umringt und angetanzt wurde. Diese versuchten an die Gesäßtasche des Umringten zu gelangen. Der 75-Jährige schlug daraufhin die Hand eines Antänzers weg, woraufhin dieser dem Senior mit der Faust ins Gesicht schlug und er in der Folge auf den Boden stürzte. Anschließend ergriff das Trio die Flucht. Der Angegriffene erlitt eine Schlüsselbeinfraktur sowie Gesichtsverletzungen. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 ermittelt.