Ermittlungen wegen des Verdachts der Bestechlichkeit

Polizeimeldung vom 27.03.2017
bezirksübergreifend

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 0712
Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft Berlin ermitteln derzeit gegen drei Polizeibeamte wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und gegen fünf mutmaßliche libanesische Rauschgifthändler im Alter von 36, 40 und 45 Jahren wegen des Verdachts der Bestechung sowie des Handeltreibens mit Heroin.
Die Beamten im Alter von 42, 42 und 28 Jahren stehen im Verdacht, polizeiinterne Informationen an die Händler herausgegeben und diese vor bevorstehenden Einsätzen gewarnt zu haben. Als Gegenleistung sollen sie ca. 800,- Euro wöchentlich von den mutmaßlichen Rauschgifthändlern erhalten haben.
Im Rahmen der Ermittlungen wurden Wohn- und Büroräume der Tatverdächtigen durchsucht und umfangreiche Beweismittel sichergestellt. Die Sichtung und Auswertung der Beweismittel dauert an. Den Beamten ist ein Verbot der Führung der Dienstgeschäfte ausgesprochen worden.
Ein Kommissariat für Polizeidelikte beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.