Über 260 Einbrüche – Haftbefehle vollstreckt

Polizeimeldung vom 24.03.2017

Berlin/Brandenburg
Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 0683
Nach intensiven Ermittlungen der Gemeinsame Ermittlungsgruppe Berlin-Brandenburg, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Berlin, wurden vorgestern zwei Haftbefehle gegen zwei mutmaßliche Einbrecher vollstreckt. Bereits seit Ende Juni 2016 ermitteln die Behörden in diesem sehr umfangreichen Verfahren wegen schweren Bandendiebstahls, das mittlerweile über 260 Einbrüche in Einfamilienhäuser in Berlin und im Brandenburger Umland umfasst. Dabei drangen die Täter in der Regel zur Nachtzeit, meistens in Anwesenheit der schlafenden Bewohner, in die Häuser ein und entwendeten unter anderem auch insgesamt neun auf den Grundstücken abgestellte Fahrzeuge, von welchen zwischenzeitlich sieben wieder aufgefunden wurden.
Durch die Ermittlungen konnte ein Großteil der Einbrüche einer Bande albanischer Tatverdächtiger zugeordnet werden, die diese Einbrüche mutmaßlich in wechselnder Tatbeteiligung begangen haben. Vier identifizierte Männer stehen derzeit in Verdacht, dieser Bande anzugehören. Zwei Tatverdächtige, im Alter von 22 und 24 Jahren, wurden bereits im November 2016 und im März 2017 auf frischer Tat in Biesdorf und Karlshorst festgenommen. Der Jüngere erhielt bereits eine rechtskräftige Bewährungsstrafe von zwei Jahren, der Ältere sitzt noch in Untersuchungshaft.
Am vergangenen Mittwochmorgen nahmen die Ermittler nun zwei weitere Tatverdächtige in Hellersdorf fest, für die bereits Haftbefehle erwirkt wurden. Zudem durchsuchten die Polizisten die Unterkunft der Männer in der Stendaler Straße und eine Cocktailbar in der Irenenstraße, die mutmaßlich als Lagerort von Diebesgut genutzt wurde. Hier beschlagnahmten die Beamten Beweismittel und zwei Schreckschusswaffen. Die Auswertungen dazu dauern noch an.
Des Weiteren trafen die Polizisten in der Unterkunft auf einen Mann, für den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Leipzig vorlag. Sie nahmen auch diesen 23-Jährigen fest. Die weiteren Ermittlungen dauern an.