Explosion bei Vorführung in Chemielabor

Polizeimeldung vom 11.03.2017
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 0549
Zu einer Explosion kam es gestern Vormittag bei einer Vorführung in einem Chemielabor einer Berufsfachschule in Schöneberg. Anlässlich eines „Tages der offenen Tür“ arbeitete ein 21-jähriger Schüler gegen 11.25 Uhr in einem Chemielabor in der Berufsfachschule am Viktoria-Luise-Platz an der Vorbereitung einer Vorführung. Hierbei kam es aus bislang noch nicht geklärter Ursache zur Umsetzung von zwei chemischen Stoffen, in Folge dessen diese explodierten. Der 21-Jährige erlitt schwere Handverletzungen, die in einem Krankenhaus operiert werden mussten. Drei weitere Mitschüler im Alter von 19 und 22 und 25 Jahren erlitten ein Knalltrauma sowie leichte Gesichtsverletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen zur Ursache der Explosion.