Schwere Verkehrsunfälle

Polizeimeldung vom 07.03.2017
bezirksübergreifend

Pankow/Friedrichshain-Kreuzberg
In den gestrigen Nachmittags- und Nachtstunden kam es zu schweren Verkehrsunfällen in Pankow und Kreuzberg.

Nr. 0516
Gegen 17.20 Uhr fuhr eine 35 Jahre alte VW-Fahrerin auf der Wisbyer Straße in Richtung Bornholmer Straße, als sie verkehrsbedingt bremsen musste. Ein hinter ihr fahrender VW eines 46-Jährigen fuhr auf. Die 35-Jährige verletzte sich bei dem Aufprall schwer, so dass sie noch am Unfallort von einem Notarzt behandelt werden musste. Rettungskräfte brachten die Verletzte mit schweren Rückenverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Nr. 0517
Ohne Licht, so die Zeugenaussagen, fuhr eine 21-Jährige gegen 22.30 Uhr mit ihrem Renault auf dem Kottbusser Damm von der Kottbusser Brücke kommend in Richtung Hermannplatz. Kurz vor der Lachmannstraße betrat ein 28 Jahre alter Mann die Fahrbahn, um den Kottbusser Damm zu überqueren. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fußgänger mehrere Meter durch die Luft schleuderte und letztlich auf der Fahrbahn liegen blieb. Ein alarmierter Notarzt versorgte den Mann, der anschließend mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik kam. Die Unfallstelle blieb für rund zwei Stunden gesperrt.