Inhaltsspalte

Vereinsverbot des Landes Berlin – Polizei Berlin durchsucht mehrere Orte

Polizeimeldung vom 28.02.2017
bezirksübergreifend

berlinweit
Nr. 0444
Im Zusammenhang mit einem Vereinsverbotsverfahren des Landes Berlin, das den Verein „Fussilet 33 e.V.“ betrifft, durchsucht die Polizei Berlin in Amtshilfe für die Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin seit heute 6 Uhr zeitgleich in mehreren Berliner Bezirken. Die Maßnahmen erfolgen an insgesamt 24 Orten und umfassen mehrere Wohnungen, zwei Firmenanschriften sowie sechs Hafträume.
Die Durchsuchungsmaßnahmen nach dem Vereinsgesetz dauern zurzeit noch an. Insgesamt sind in Berlin rund 450 Polizistinnen und Polizisten an dem Einsatz beteiligt. Weitere Informationen zum Vereinsverbotsverfahren und zum Einsatz wird Innensenator Andreas Geisel heute Mittag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt geben.