Inhaltsspalte

Drei Festnahmen nach Einbruch in Friseurgeschäft

Polizeimeldung vom 29.12.2016
Spandau

Nr. 3137
Dank der Aufmerksamkeit eines Anwohners konnten in der vergangenen Nacht in Spandau drei mutmaßliche Einbrecher festgenommen werden. Gegen 1 Uhr hörte ein Anwohner der Jüdenstraße Geräusche aus dem Hinterhof eines Hauses und bemerkte eine Person an der Tür zu einem im Erdgeschoss gelegenen Friseursalon. Als sich der 32-Jährige bemerkbar machte, flüchtete der Unbekannte vom Hof auf die Ritterstraße und traf dort auf zwei Komplizen. Das Trio soll dann in Richtung Viktoriaufer gelaufen sein. Eintreffende Zivilfahnder des Polizeiabschnitts 21 beobachteten wenig später die drei Männer, die auf der Juliusturmbrücke in einen Pkw stiegen und davonfuhren. Die Beamten folgten dem VW, stoppten ihn in der Seestraße und nahmen die Insassen, 20, 24 und 29 Jahre alt, fest. Im Auto stellten die Fahnder Diebesgut und typisches Einbruchswerkzeug sicher. Die drei Festgenommenen wurden dem Einbruchskommissariat der Direktion 2 übergeben. Die Ermittler prüfen nun, ob das Trio auch einen versuchten Einbruch in einen Blumenladen kurz nach Mitternacht in der Moritzstraße begangen hat. Die Ermittlungen dauern an.