Inhaltsspalte

Täter kamen mit Reizgas und Messer

Polizeimeldung vom 27.12.2016
Spandau

Nr. 3122
Mehrere Täter überfielen heute früh einen Spätkauf in Wilhelmstadt. Nach derzeitigem Kenntnisstand betraten gegen 4.30 Uhr insgesamt vier Maskierte den Laden in der Wilhelmstraße und sollen von den dort anwesenden Personen unter Vorhalt von Reizgas und eines Messers die Herausgabe ihrer Telefone gefordert haben. Einer der Täter, mit einem Messer bewaffnet, habe den 29-jährigen Verkäufer des Geschäfts zum Verkaufstresen gezerrt und die Herausgabe von Geld verlangt, was dieser jedoch nicht tat. Schließlich hätten sich die Täter selbst aus der Kasse bedient und seien mit dem erbeuteten Geld und einem Handy über die Klosterstraße in die Diedenhofer Straße geflüchtet. Dort sollen sie in ein Auto gestiegen und in Richtung Rathaus Spandau davon gefahren sein. Zeugen, die zunächst noch die Verfolgung aufgenommen hatten, mussten diese abbrechen, da die Unbekannten Reizgas versprühten. Sie erlitten Augenreizungen, die durch Rettungskräfte noch am Ort behandelt wurden. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 2 übernommen.