Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen

Polizeimeldung vom 13.12.2016
Charlottenburg - Wilmersdorf

Bei Verkehrsunfällen in Halensee und Charlottenburg gab es gestern Mittag und am Abend zwei Schwerverletzte. Die Unfallbearbeitungen übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2.

Nr. 3037
Den ersten Erkenntnissen zufolge überquerte eine 90-Jährige gegen 13.35 Uhr von der Hektorstraße kommend den Kurfürstendamm und wurde dabei von einem Sattelzug erfasst, der im stockenden Verkehr in Richtung Henriettenplatz unterwegs war. Während die Seniorin auf den Mittelstreifen geschleudert wurde, setzte der Fahrer des Sattelzugs seine Fahrt fort. Rettungssanitäter und ein Notarzt brachten die Seniorin mit einem Beinbruch zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Bei den anschließenden Ermittlungen konnten die Beamten des Verkehrsermittlungsdienstes den Sattelzug-Fahrer ermitteln. Bei ihm handelt es sich um einen 44 Jahre alten Mann.

Nr. 3038
Ein 35-Jähriger war nach den bisherigen Erkenntnissen gegen 20 Uhr mit seinem Smart in der Kantstraße in Richtung Savignyplatz unterwegs. An der Leibnizstraße wollte er seinen Wagen wenden und erfasste einen Moped-Fahrer, der in der Leibnizstraße in Richtung Kurfürstendamm unterwegs war. Der 52-Jährige zog sich bei der Kollision Rumpfverletzungen zu und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt.