Suizid nach Tötung

Polizeimeldung vom 20.09.2016
Steglitz - Zehlendorf

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2368
Der Abschiedsbrief eines 44-Jährigen führte gestern Mittag gegen 14 Uhr in Steglitz zu einer Wohnungsöffnung durch die Polizei und Feuerwehr. Den Einsatzkräften bot sich in der Wohnung in der Schönhauser Straße ein schauriges Bild, sie entdeckten dort die Leichname von zwei Männern. Die Auffindesituation ließ ein Tötungsdelikt vermuten, so dass eine Mordkommission des Landeskriminalamts die Ermittlungen übernahm. Die heutigen durchgeführten Obduktionen ergaben, dass der 44-jährige Wohnungsmieter sich selbst das Leben genommen hatte. Bei dem anderen Toten, einem jüngeren Mann, bei dem die Identität noch nicht abschließend geklärt ist, stellte man bei der Autopsie fest, dass er einige Tage zuvor durch stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper getötet wurde.
Die Ermittlungen der 2. Mordkommission und der Staatsanwaltschaft Berlin dauern an.