Nach tödlichem Verkehrsunfall in Karlshorst

Polizeimeldung vom 16.06.2015

Lichtenberg

Erstmeldung Nr. 1409 vom 12. Juni 2015
Nach einem Verkehrsunfall heute Nachmittag in Karlshorst erlag ein Kind seinen schweren Verletzungen. Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr der 13-jährige Junge gegen 17 Uhr mit seinem Fahrrad auf der linken Gehwegseite der Marksburger Straße von der Ilsenstraße kommend in Richtung Sangerallee. In Höhe der Hausnummer 2 soll der Junge dann von einer Grundstücksausfahrt aus auf die Fahrbahn gefahren sein. In diesem Moment erfasste eine 31-jährige Renault-Fahrerin, die sich von der Sangerallee aus näherte, den Jungen. Er prallte gegen die Frontscheibe und schleuderte auf die Fahrbahn. Alarmierte Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr reanimierten den schwer verletzten Schüler noch am Unfallort. Trotz der Bemühungen verstarb das Kind in einem Krankenhaus. Mit einem Schock brachten Sanitäter die Autofahrerin in ein Krankenhaus, wo sie ambulant behandelt wurde. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 hat die Ermittlungen übernommen.