Zoll und Polizei unterzeichnen neue Kooperationsvereinbarung

Polizeimeldung vom 15.01.2015

Berlin/Köln
Gemeinsame Meldung Polizei Berlin und Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg
Nr. 0122

Seit heute steht die seit 15 Jahren erprobte und bewährte Zusammenarbeit von Zoll und Polizei bei der Bekämpfung der Zigarettenkriminalität im Raum Berlin auf neuen Füßen:
In den Räumen der Alten Börse Marzahn unterzeichneten Polizeipräsident Klaus Kandt und der Präsident des Zollkriminalamtes Köln, Norbert Drude, eine neue Verwaltungsvereinbarung mit dem Ziel der weiteren Verbesserung der Kooperation gegen illegalen Zigarettenhandel.

Dass Zollfahndung und Polizei bereits seit Jahren Seite an Seite gegen den organisierten illegalen Zigarettenhandel und die dazugehörige Begleitkriminalität in und um Berlin kämpfen, beweisen die zahlreichen Erfolge seit Gründung der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Zigarettenhandel (GE Zig) in Berlin.
So sorgte die Ermittlungsgruppe schon bald nach ihrer Gründung im Jahr 1999 für eine drastische Reduzierung der rund 1.000 illegalen Berliner Straßenverkaufsplätze. Inzwischen wurden mehr als 1.000 Ermittlungsverfahren bearbeitet, die zu über 500 Haftbefehlen und der Sicherstellung von rund 100 Millionen unverzollter und unversteuerter Zigaretten führte.

„Die etablierte und vor allem erfolgreiche Herangehensweise an die Bekämpfung des Berliner Zigarettenschmuggels wird auch in Zukunft auf rechtlich sicheren Füßen stehen.“, so Polizeipräsident Kandt.

Mit der heute unterzeichneten Vereinbarung wird weiterhin das erklärte Ziel verfolgt, den Handel mit unversteuerten/unverzollten Zigaretten nachhaltig einzudämmen, Schmuggelwege, Transporte und Logistik der international agierenden Täter empfindlich zu beeinträchtigen und damit den vorwiegend vietnamesischen Straßenhändlern die Grundlage für ihre illegale Handelstätigkeit zu entziehen.

Der Präsident des Zollkriminalamts, Norbert Drude, betonte im Rahmen der Veranstaltung: „Wir sind heute einen großen Schritt weitergegangen für eine schnelle, koordinierte und effiziente Verbrechensbekämpfung. Durch die Zusammenarbeit von Zollfahndung und Polizei werden Synergieeffekte genutzt und Informationsverluste vermieden. Ein so starkes Team wird auch in Zukunft Täterstrukturen und Händlerorganisationen zielsicher und erfolgreich zerschlagen.“