Radfahrer nach Verkehrsunfall im Krankenhaus verstorben

Polizeimeldung Nr. 2762 vom 18.11.2014
Mitte

Ein Radfahrer, der am vergangenen Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in Moabit verletzt worden war, verstarb gestern Abend in einem Krankenhaus. Der 60-Jährige war gegen 8.45 Uhr auf der Hansabrücke unterwegs, als sich die Tür eines parkenden Wagens öffnete. Bei der Kollision stürzte der Radler und erlitt eine schwere Kopfverletzung, der er gestern gegen 20.30 Uhr in der Klinik erlag. Berlin zählt nun 44 Verkehrsunfalltote in diesem Jahr.