Inhaltsspalte

Taxifahrer überfallen

Polizeimeldung Nr. 2380 und 2381 vom 12.10.2014

(Mitte / Charlottenburg-Wilmersdorf)

Gegen 23 Uhr wurde ein 59-jähriger Taxifahrer in der Tromsöer Straße in Gesundbrunnen noch vor Erreichen des vereinbarten Ziels durch einen seiner drei Fahrgäste mit einer Schusswaffe bedroht. Nachdem er reflexartig die Waffe wegschlug, flog diese durch die bereits geöffnete Beifahrertür auf die Straße. Daraufhin ergriffen die Täter ohne Beute die Flucht. Die Tatwaffe konnte durch die alarmierten Polizisten nicht aufgefunden werden. Die Ermittlungen hat das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 3 übernommen.

Circa drei Stunden später, gegen 1.55 Uhr, entrissen zwei Täter einem 47-jährigen Taxifahrer in der Nauheimer Straße in Wilmersdorf sein Portemonnaie. Am vereinbarten Ziel angekommen, versuchte zunächst ein Räuber dem Taxifahrer die Gelbbörse aus der Hand zu reißen, was jedoch misslang. Der zweite Täter hielt daraufhin, von der Rücksitzbank aus, dem Fahrer eine Schreckschusswaffe an den Kopf. Nunmehr ließ der Bedrohte los und das Duo konnte mit der Beute in eine nahegelegene Gartenkolonie flüchten. Die Unbekannten ließen bei ihrer Flucht die Tatwaffe im Fahrzeug zurück. Hier hat das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 2 die Ermittlungen übernommen.