Inhaltsspalte

Auto gestohlen - Unfall gebaut - Mann verletzt - von Polizei festgenommen

Polizeimeldung Nr. 2362 vom 10.10.2014
Charlottenburg - Wilmersdorf

Der Donnerstagabend eines kriminellen 20-Jährigen endete in Wilmersdorf mit dessen Festnahme. Zeugen hatten gegen 19.30 Uhr beobachtet, wie ein „Rover“ in der Detmolder Straße mit Wucht auf ein in zweiter Reihe haltendes Auto auffuhr, dann kurz zurücksetzte, weiterfuhr und dann jedoch aufgrund der starken Beschädigungen anhalten musste. Der Fahrer und sein Beifahrer waren anschließend ausgestiegen und zu Fuß in Richtung Koblenzer Straße geflüchtet. Mehrere Zeugen hatten die Verfolgung aufgenommen. Einem unbekannt gebliebenen Mann, der versucht hatte, den flüchtenden Fahrer festzuhalten, hatte dieser Reizgas ins Gesicht gesprüht. Aufgrund der guten Beschreibung und Ortsangaben der Zeugen, gelang es Polizeibeamten des Abschnitts 26 schließlich, den 20-jährigen Unfallverursacher in der Koblenzer Straße vorläufig festzunehmen. Wie sich herausstellte, war das Unfallfahrzeug als gestohlen gemeldet. Den Autoschlüssel hatte der 20-Jährige noch in der Tasche. Die Polizisten brachten den Festgenommenen zwecks erkennungsdienstlicher Behandlung zu einer Gefangenensammelstelle, von wo aus er im Anschluss wieder entlassen wurde. Seinem Beifahrer gelang die Flucht. Die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht, Körperverletzung sowie dem Verdacht des Diebstahls eines Pkw dauern an.