Inhaltsspalte

Überfall auf Spielstätte

Polizeimeldung Nr. 2143 vom 13.09.2014
Neukölln

Ziel eines Überfalls war gestern Abend ein Wettbüro in Neukölln. Gegen 21.50 Uhr betraten drei Maskierte das Geschäft in der Karl-Marx-Straße. Die drei, mit einer Machete, einem Schlagstock und Reizgasspray, bewaffneten Männer gingen gezielt auf den Angestellten zu. Zwei anwesende Gäste ergriffen die Flucht und wurden dabei mit Reizgas besprüht. Die Räuber erbeuteten Geld und flüchteten zu Fuß. Ein Zeuge, der sich in der Nähe aufgehalten hatte und Hilferufe hörte, nahm die Verfolgung auf. An der Kreuzung Karl-Marx-Straße/Hobrechtstraße konnte der 26-Jährige einen der Flüchtenden einholen. Musste sein Vorhaben jedoch aufgeben, da einer der Mittäter ihn mit der Machete bedrohte. Das räuberische Trio setzte seine Flucht fort. Der 26-jährige Verfolger blieb unverletzt. Der 57-jährige Gast erlitt durch die Sprühattacke Reizungen, die vor Ort versorgt wurden, der 36-jährige Gast blieb unverletzt. Der 36-jährige Angestellte musste mit Augenreizungen und leichten Verletzungen an der Hand und Knie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5.