Zentraler Objektschutz

Zentraler Objektschutz
Zentraler Objektschutz Bild: Polizei Berlin

Botschaften und besonderen Einrichtungen ...

Die Flaggen der Welt wehen vor den Botschaften der Stadt. Die goldglänzende, große Kuppel der Neuen Synagoge in Berlins Mitte ist weithin sichtbar.

Berlin ist der Regierungssitz Deutschlands. Hier befinden sich die meisten Botschaften und diplomatischen Einrichtungen.

Es sind rund 170 diplomatische Vertretungen aller Herren Länder, unter ihnen die Botschaften der USA, Großbritanniens, Russlands und Israels. Aus der Verpflichtung des Wiener Übereinkommens über diplomatische und konsularische Beziehungen ergibt sich, dass diplomatische Vertretungen Schutz in dem jeweiligen Land erhalten.

Gemeinden der unterschiedlichen Glaubensrichtungen leben Seite an Seite. Auch wenn mehr als die Hälfte der Berlinerinnen und Berliner konfessionslos sind, gibt es eine bunte Mischung der Religionen. Die größte Gruppe bilden mit rund 1 Mio. Mitgliedern die christlichen Gemeinden. Rund 250.000 Gläubige zählt die islamische Religionsgemeinschaft. Und mit etwa 11.000 Mitgliedern hat Berlin die größte jüdische Gemeinde in Deutschland. Sie bietet ihren Mitgliedern eine weit gefächerte jüdische Infrastruktur. Hierzu zählen u.a. Synagogen, Schulen, Kindergärten, Erwachsenenbildung und soziale Einrichtungen.

Berlin hat ca.

  • 170 diplomatische Vertretungen
  • 1 Mio. Mitglieder der christlichen Gemeinden
  • 250.000 Mitglieder der muslimischen
  • 11.000 Mitglieder der jüdischen Gemeinde
  • 20.000 übrige Religionsangehörige

Rund 20.000 Menschen gehören weiteren Religionen an.

Die Politik der Welt ist in Bewegung. Täglich berichten uns die Medien über neue Ereignisse. Es sind die jeweiligen innenpolitischen Themen, wie Unruhen in einzelnen Staaten, und weltpolitische Verflechtungen, deren Ereignisse die Sicherheitslage in der Stadt unmittelbar beeinflussen können.

… geben wir unseren Schutz

Posten- und Streifendienst – Der Zentrale Objektschutz ZOS

Der Zentrale Objektschutz ZOS als eigenes Referat in der Polizei Berlin ist eine Besonderheit unter den Polizeien der Länder. Die Mitarbeiter/-innen schützen gefährdete Objekte Berlins durch einen Posten- und Streifendienst.

Diese derzeit rund 700 geschützten Objekte sind beispielsweise:

  • diplomatische Einrichtungen, wie Botschaften und Residenzen
  • jüdische Einrichtungen, wie Synagogen, Schulen und Kindergärten oder
  • Einrichtungen des Bundes und des Landes Berlin.

Eine Gefährdungseinschätzung, die der Staatsschutz im Landeskriminalamt vornimmt, bildet die Grundlage der jeweiligen Schutzmaßnahmen.

Der ZOS verfügt zurzeit über rund 1.100 Mitarbeiter/-innen, die im gesamten Berliner Stadtgebiet ihren Dienst „rund um die Uhr“ versehen. Die Polizeibeschäftigten im Objektschutz tragen im Dienst Polizeiuniformen, die sich nur durch schwarze Aufschiebeschlaufen und ein schwarzes Mützenband von der Uniform der Polizeivollzugsbeamten unterscheiden.

Der ZOS schützt

  • rund 700 gefährdete Objekte – diplomatische, jüdische und Bundes- und Landeseinrichtungen