Hinweise zum Einstellungsverfahren

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung, dass Sie im Falle Ihrer Einstellung in den mittleren Dienst der Schutzpolizei nicht mehr an künftigen regulären Auswahlverfahren für Neueinstellungen in den gehobenen Dienst der Schutz- oder Kriminalpolizei teilnehmen dürfen.

Ihnen stehen dann für einen Aufstieg ausschließlich die behördeninternen laufbahnrechtlichen Aufstiegsverfahren zur Verfügung.

Lediglich für die Anwärterinnen und Anwärter, die einerseits über eine Studienberechtigung verfügen und andererseits im ersten Jahr der Ausbildung für den mittleren Dienst herausragende Leistungen zeigen, wird es die Möglichkeit geben, nach dem ersten Ausbildungsjahr ohne Teilnahme an einem Auswahlverfahren das Studium für den gehobenen Dienst der Schutzpolizei aufzunehmen.

Außerdem bitten wir Sie, in Ihrem eigenen Interesse folgenden Hinweis zu berücksichtigen:

Die Kommunikation zwischen Ihnen und dem Einstellungsbüro wird während des gesamten Auswahlverfahrens nahezu ausschließlich per E-Mail erfolgen.

Um zu vermeiden, dass es hierbei zu Problemen durch Spam-Filter oder übervolle Postfächer kommt, bitten wir Sie dringend, sich eine neue E-Mail-Adresse einzurichten, diese ausschließlich für das Auswahlverfahren zu nutzen und keinesfalls anderen Personen Zugriff darauf zu gewähren!

In der Vergangenheit gab es leider immer wieder Probleme mit anscheinend nicht angekommenen E-Mails des Einstellungsbüros, die zwar tatsächlich angekommen sind, von den E-Mail-Providern der Bewerbenden aber als „Spam“ eingestuft und in entsprechende Ordner verschoben wurden. Diese Ordner sind – von Provider zu Provider unterschiedlich – manchmal nur mit Mühe zu finden, insbesondere bei Verwendung eines Smartphones. Es wird deshalb ausdrücklich empfohlen, sicher zu stellen, dass Sie den Spam-Ordner Ihres Postfachs zusätzlich zum eigentlichen Posteingang überwachen. Sollten Sie Fristen dadurch versäumen, dass Sie E-Mails nicht oder nicht zeitgerecht zur Kenntnis genommen haben, würde das zu Ihrem Ausschluss aus dem Auswahlverfahren führen.

Die meisten Provider betrachten Posteingänge von Adressen, an die bereits einmal eine E-Mail abgesandt worden ist, als vertrauenswürdig. Wir bitten Sie deshalb darum, den folgenden Link anzuklicken und die sich öffnende E-Mail unverändert und ohne weitere Eintragungen von dem Postfach aus abzusenden, das Sie für Ihre Bewerbung verwenden werden: einstellungsbuero@polizei.berlin.de

Zusätzlich werden Sie bei Eingabe des Suchbegriffes Whitelist und des Namens Ihres E-Mail-Providers in einer Suchmaschine diverse Anleitungen dazu finden, wie Sie den Spam-Filter für unsere Mailadresse abschalten bzw. eine generelle Freigabe für E-Mails von @polizei.berlin.de erteilen können.

Bitte beachten Sie im eigenen Interesse die Hinweise und klicken Sie erst dann auf den folgenden Link, der Sie zur Registrierung weiter leiten wird.

Kenntnis - Button
Bild: Polizei Berlin
Link zu Button zum Onlineportal