"Schlägerei im Columbiabad" - Die Polizei bittet um Hinweise!

Zeugen, die Beobachtungen des Tatgeschehens machten oder Aufnahmen mit ihren Mobiltelefonen herstellen konnten, werden gebeten, diese über das Hinweisportal der Polizei Berlin zur Verfügung zu stellen.

Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit

Öffentliche Stelle / Geltungsbereich

Polizei Berlin

Wir bemühen uns, unseren Webauftritt barrierefrei zu gestalten. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der aktuellen BITV.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für das Angebot Webauftritt www.berlin.de/polizei.

Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt bzw. aktualisiert?

Diese Erklärung wurde am 17.10.2019 erstellt bzw. überarbeitet.

Die Überprüfung der digitalen Barrierefreiheit wurde durchgeführt von der oben aufgeführten öffentlichen Stelle.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Dieser Webauftritt / Diese Anwendung ist nur teilweise barrierefrei. Es werden nur teilweise die Anforderungen der aktuellen BITV erfüllt.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

Unvereinbarkeit mit aktueller BITV

Teilbereiche, die nicht barrierefrei sind:

Barriere: Hauptnavigation (gelöst am: 02.12.2020)

  • Beschreibung: Die Hauptnavigation ist nicht vollständig nutzbar für Vorlesesoftware.
  • Maßnahmen: Statusrückmeldung darüber, ob das Menü auf- oder zugeklappt ist, wird korrigiert.
  • Zeitplan: Behebung in 2020

Barriere: Unsortierte Listen (gelöst am: 15.01.2020)

  • Beschreibung: Das Symbol "Pfeil nach rechts" mit der Bedeutung "Untermenü aufklappbar" wird bei Listen ohne diese Funktion verwendet.
  • Maßnahmen: Bei unsortierten Listen wird das Symbol "Pfeil nach rechts" ersetzt.
  • Zeitplan: Behebung bis Ende 2019

Barriere: Kartendarstellung (gelöst am: 02.12.2020)

  • Beschreibung: Das Kartenmaterial ist nicht vollständig nutzbar für Vorlesesoftware und Tastaturbedienbarkeit.
  • Maßnahmen: Identifizierung als Karte wird für Screenreader ergänzt.
    Tastaturbedienung in der Karte wird ermöglicht.
    Adressdaten werden außerhalb der Karte angezeigt. (gelöst am 06.05.2020)
    Einträge unter den Karten werden mit dem jeweiligen Pin auf der Karte verknüpft. (gelöst am 07.10.2020)
  • Zeitplan: Behebung in 2020

Barriere: Suchformular mit Ergebnisdarstellung als Tabelle (gelöst am: 08.04.2020)

  • Beschreibung: Die Ergebnisdarstellung als Tabelle ist nicht vollständig nutzbar für Vorlesesoftware und bei Beeinträchtigung des Sehvermögens.
  • Maßnahmen: Die tabellarische Ergebnisdarstellung erhält eine Option zur Anzeige über den kompletten Bildschirm (Fullscreen).
    Der Sortiermechanismus im Tabellenkopf wird durch eine Sortiermöglichkeit über der Tabelle ersetzt. (gelöst am 11.03.2020)
    Die Kontraste zur Trennung der Zellen wird erhöht. (gelöst am 06.11.2019)
  • Zeitplan: Behebung in 2020

Barriere: Kontaktspalte/Seitenspalte (seit: 19.01.2022)

  • Beschreibung: Die Seiten können Seitenspalten enthalten, die beim Einsatz von Tastatur-Navigation erst nach dem Inhalt der Hauptspalte erreicht werden. Damit erscheinen sie bei Tastatur-Navigation in anderer Reihenfolge als optisch.
  • Maßnahmen: Die Seitenspalten werden entfernt.
  • Zeitplan: Behebung in 2022

Barriere: strukturierte Formulare (seit: 19.01.2022)

  • Beschreibung: Auf den Seiten existieren Formulare, bei denen teilweise Strukturelemente fehlen bzw. fehlerhaft verwendet werden. Entsprechend können beim Einsatz von Screenreadern für die Nutzung relevante Informationen fehlen oder nicht korrekt verstanden werden.
  • Maßnahmen: Strukturelemente der Formulare werden korrigiert.
  • Zeitplan: Behebung in 2022

Barriere: Kriminalitätsatlas

  • Beschreibung: Die Inhalte der dargestellten Karte wird von Screenreadern nicht vollständig erfasst. Die Tastaturbedienung ist nicht nahtlos möglich. Die Polizei Berlin ist bestrebt auch den Kriminalitätsatlas barrierefrei anzubieten.
  • Maßnahmen: Die Polizei Berlin ist bestrebt zukünftig auch eine barrierefreie Version des Kriminalitätsatlasses anzubieten.
  • Zeitplan: Ein Zeitplan hierfür steht noch nicht fest.
  • Alternative: Alle Daten bezüglich des Kriminalitätsatlas werden auf der Website als Datei angeboten und sind auf dem Open-Data-Portal eingestellt.

Barriere: PDF-Dateien

  • Beschreibung: Einzelne pdf-Dateien (insbesondere Flyer, Formulare, Hinweisblätter etc.) sind noch nicht barrierefrei eingestellt.
  • Maßnahmen: Die Polizei Berlin wird nach und nach bestrebt sein, die einzelnen pdf-Dateien auch barrierefrei anzubieten.
  • Zeitplan: Ein Zeitplan hierfür steht noch nicht fest.
  • Alternative: Die grundsätzlichen Inhalte der pdf-Dateien sind im Regelfall auf den Webseiten auch zu erlangen.

Wen können Sie bei Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit (Feedbackoption) kontaktieren?

Kontakt zur Ansprechperson der öffentlichen Stelle:

Name: Herr Knecht
E-Mail: dir-zs-ikt-barrierefreiheit@polizei.berlin.de
Telefon: 030-4664-0

Kontakt zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Landesbeauftragte für digitale Barrierefreiheit wenden.
Link zum Kontaktformular
Weitere Informationen zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit