Gemeinsam sicher durch den Verkehr

Vier Plakate mit Situationen im Verkehr mit Radfahrern
Bild: Polizei Berlin

 
Die Polizei Berlin hat unter anderem im Februar und im Juni dieses Jahres die Verkehrssicherheitswochen initiiert, um dieses Ziel zu erreichen. Die Kampagne „GEMEINSAM SICHER DURCH DEN VERKEHR“ sollte in diesem Zusammenhang verdeutlichen, dass alle Verkehrsteilnehmenden das Ziel, gesund anzukommen, nur gemeinsam erreichen können.

Die erste Hälfte des Jahres 2020 ist vorbei, es gilt auch in den verbleibenden Monaten dieses Jahres weiter für das Ziel „Mehr Sicherheit für Radfahrende” zu arbeiten. Das möchten wir grundsätzlich mit Ihnen, den Berlinerinnen und Berlinern, tun. Sie haben hier die Chance, möglicherweise einen Bereich aus Ihrem persönlichen Lebensumfeld in den Fokus zu rücken.

Mit dieser Online-Umfrage zur Sicherheit im Radverkehr möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, für einen Ort in Berlin zu stimmen, an dem es Ihrer Meinung nach „nicht rund“ läuft. Wo geschehen Ihrer Meinung nach zu viele Verstöße, wo ereignen sich immer wieder gefährliche Verkehrssituationen, auf welchen Ort sollen wir einen besonderen Blick werfen?

Unsere Verkehrsexperten haben die Statistiken ausgewertet, so dass hier insgesamt zehn Kreuzungen/Straßenzüge zur Auswahl stehen. Wo sollen unsere Kolleginnen und Kollegen mit Auto- und Radfahrenden ins Gespräch kommen, wo sollen im September 2020 unsere nächsten Einsätze mit dem Ziel „GEMEINSAM SICHER DURCH DEN VERKEHR“ stattfinden?

Stimmen Sie bis zum 26. August 2020 ab:

In Ihrem Browser sind keine Cookies erlaubt. Bitte akzeptieren Sie das Anlegen von Cookies, um das Formular absenden zu können. Bitte aktualisieren Sie das Formular, nachdem Sie die Cookies akzeptiert haben.

Hinweis: Sie können dieses Formular nur absenden, wenn in Ihrem Browser Cookies akzeptiert werden. Dieses Formular enthält Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.
Pflichtfelder sind mit einem Stern * markiert.

Im Anschluss an Ihre Abstimmung wird im September an den drei meist gewählten Orten jeweils ein zusätzlicher Einsatz der Polizei Berlin stattfinden.