Infektionsschutz

Unser Besuchszentrum ist für gleichzeitig maximal 8 Personen zugänglich, die jeweils eine FFP2-Maske tragen und ihre Personendaten zur Nachverfolgung angeben. Menschen unter 14 Jahren müssen mindestens eine medizinische Maske tragen, für Kinder unter sechs Jahren besteht keine Maskenpflicht.

Inhaltsspalte

Das Miteinander gestalten: Freiheitsrechte in Krisenzeiten

17.06.2021 (wird verschoben)

Workshop

Das Coronavirus und der Umgang damit verändert nicht nur das gesamtgesellschaftliche Gefüge, sondern in unterschiedlicher Intensität auch unser aller Arbeits- und Privatleben. Dies führt bei manchen zu einem Rückzug ins Private, bei anderen zu mehr sozialem Engagement. Wieder andere fühlen sich ohnmächtig und überfordert angesichts der Flut an Informationen und der rapide sich ändernden Anforderungen.

Die politisch Verantwortlichen müssen in dieser Situation schwierige Abwägungen zwischen den Anforderungen des allgemeinen Gesundheitsschutzes und dem Schutz der individuellen Freiheitsrechte treffen. Die aus diesem Abwägungsprozess resultierenden politischen Entscheidungen verstärken bei einem Teil der Gesellschaft die Gefühle von Ohnmacht und Verzweiflung, aber auch ein generelles Misstrauen gegenüber den Mechanismen der liberalen Demokratie. Wie lässt sich das Miteinander gestalten?

  • Input und Moderation:

    • Arnon Hampe (Amadeu Antonio Stiftung)
    • Reinhard Fischer (Berliner Landeszentrale für politische Bildung)
  • Kooperationspartner:

    Amadeu Antonio Stiftung

  • Datum:

    Die Veranstaltung wird auf einen späteren Zeitpunkt in 2021 verschoben und findet dann voraussichtlich in Präsenz statt.

  • Ort:

    Online über Webex

  • Entgelt:

    Die Teilnahme ist entgeltfrei.

  • Ansprechperson:

    Reinhard Fischer, E-Mail, Telefon (030) 90227 4962