Newsletter Nr. 12/2019

Broschüren "Wohnen in Berlin - Fragen und Antworten"
Bild: LZ

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

unsere Fragen-Antworten-Reihe hat Zuwachs bekommen: Gemeinsam mit dem Berliner Mieterverein und der Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt haben wir eine Broschüre zum Thema „Wohnen in Berlin“ herausgegeben. Vom Milieuschutz über die Mietpreisbremse bis zu modularen Unterkünften für Geflüchtete liefert das Heft einen Überblick zu wichtigen Fragen rund um eines der aktuell brennendsten Themen in unserer Stadt. Wie gewohnt ist diese Broschüre kostenlos während unserer Öffnungszeiten im Besuchszentrum erhältlich – auch in größeren Stückzahlen. Als PDF steht sie hier zum Download zur Verfügung.

Herzlich grüßt
Ihre Newsletter-Redaktion der Landeszentrale

____________________________________________________________________

Kommende Veranstaltungen

____________________________________________________________________

14.06.2019 - Mafi-O-mat - Wie sehen wir Organisierte Kriminalität in Berlin und Europa?

Das Thema Organisierte Kriminalität ist derzeit stark im Fokus, aber mit einer Verengung auf die sogenannten arabischen Clans. Andere Formen der Organisierten Kriminalität, wie etwa die italienischen Mafia-Gruppierungen, bleiben weitgehend unbeachtet. Eine europaweite Studie hat viele Expert*innen zum Thema Wahrnehmung von Organisierter Kriminalität und Korruption befragt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
.

18.06.2019 - Politische Bildung in der emotionalisierten Gesellschaft - Grundlagen neu bestimmen

Gesellschaftliche Umbrüche führen nicht nur zur Verunsicherungen und Ängsten, sondern fordern auch politische Bildung heraus, ihr Selbstverständnis und ihre didaktischen Prinzipien neu zu durchdenken. Politik scheint stärker von Emotionen bestimmt. Politische Bildung steht vor neuen Herausforderungen. Eine Tagung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

18.06.2019 - "Wörterbuch des besorgten Bürgers" - Lesung mit Nancy Grochol und Robert Feustel

Die Sprache der besorgten Bürger ist bizarr, manchmal witzig und oft gefährlich. Die Lesung nimmt die Sprache der Besorgten von den so beliebten Ausrufezeichen bis zu „Volksverdünner“ aufs Korn, unterstützt von O-Tönen sowie Bild- und Tonmaterial werden ihre rhetorischen Zumutungen und dreisten Umdeutungen beleuchtet.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
.

29.07.2019 - Argumentationstraining gegen Parolen und Populismus

Das Seminar vermittelt, wie man auf menschenverachtende, ausgrenzende oder verschwörungstheoretisch populistische Parolen und Sprüche angemessen reagieren kann.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

02.08.2010 – Stadtspaziergang: Berliner Rebellinnen

Beim Stadtspaziergang “Berliner Rebellinnen” begeben wir uns auf die Spuren rebellischer und couragierter Frauen. Bei unserem Spaziergang von Kreuzberg nach Mitte kreuzen wir unter anderem die Wege von Repräsentantinnen der Frauenbewegungen, von Teilnehmerinnen revolutionärer Kämpfe, Aktivistinnen lesbischer Subkultur und Widerstandskämpferinnen gegen das nationalsozialistische Regime.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

____________________________________________________________________

Neu im Regal

____________________________________________________________________

Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten

Deckblatt Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten

Was uns eine steinerne Säule über einen großen indischen Herrscher erzählen kann, der seinem Volk Toleranz predigt, was spanische Dukaten uns über die Anfänge der globalen Währung verraten, oder was ein viktorianisches Teeservice uns über die Macht des britischen Empires offenbart – Neil MacGregor beschreibt diese Objekte nicht nur, sondern erschließt uns durch ihre Betrachtung immer auch ein Stück Weltgeschichte.

Die Publikation ist während unserer Öffnungszeiten im Besuchszentrum erhältlich.

Konservativ 21.0 - Eine Agenda für Deutschland

Deckblatt Konservativ 21.0

Die Volksparteien sind in der Defensive. Nicht nur die SPD, sondern auch die Unionsparteien verlieren immer weiter an Wählerzuspruch. Wie aber muss ein Konservativismus für das 21. Jahrhundert aussehen, um diesen Trend umzukehren? Andreas Rödder, Historiker und CDU-Mitglied, analysiert die aus seiner Sicht fatale Sprachlosigkeit der Mitte und legt 10 Thesen vor.

Die Publikation ist während unserer Öffnungszeiten im Besuchszentrum erhältlich.