Teilhabeplaner*innen und Leistungskoordinatoren*innen (w/m/d)

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
    Amt für Soziales
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Teilhabeplaner*innen und Leistungskoordinatoren*innen (w/m/d)
  • Besoldungsgruppe:
    A 10
    (Bewertungsvermutung)
  • Entgeltgruppe:
    9
    (Fallgruppe 2, Bewertungsvermutung)
  • Besetzbar:
    01.01.2020
  • Befristung:
    unbefristet
  • Kennzahl:
    3900/42201/075
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Nur Vollzeit
  • Wochenstunden:
    39,4 bzw. 40
  • Arbeitsgebiet:
    Als Teilhabeplaner*in und Leistungskoordinator*in (Eingliederungshilfe für behinderte Menschen) nach dem SGB IX sind Sie mit allen parallelen Sozialhilfeleistungen wie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfe zum Lebensunterhalt und Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII sowie Leistungen nach dem Berliner Landespflegegeldgesetz und ggf. AsylbLG betraut.
    Sie erstellen die konzeptionelle Hilfebedarfsplanung einschließlich Abschluss, Fortschreibung und Evaluation von Leistungsabsprachen und Gesamtplänen mit ziel- und wirkungsorientierter Ausrichtung. Die Durchführung und Leitung von Fallkonferenzen gehört ebenso zu Ihren Aufgaben, wie die umfangreiche Dokumentation und umfassende Sachbearbeitung unter Beachtung der maßgeblichen Rechtsgrundlagen und Zuständigkeitsregelungen sowie die Fallrevision und das Controlling. Sie haben eine überdurchschnittlich hohe persönliche und materielle Verantwortung im Hilfefall. Sie haben Kontakt und führen Gespräche auch mit schwierigem Publikum, mit Betreuern*innen, mit Angehörigen sowie Mitarbeitern anderer Dienststellen und Trägern.
  • Anforderungen:
    • einen Diplom-oder Bachelorabschluss einer (Fach-) Hochschule in den Fachrichtungen Verwaltung, Recht, Rechtswissenschaften, Gesundheits- oder Sozialmanagement oder

    • Soziale Arbeit/ Sozialwesen (mit staatlicher Anerkennung als Sozialarbeiter*in/Sozialpädagoge*in).

    • Ebenfalls bewerbungsberechtigt sind Bewerberinnen und Bewerber, die ein Fachhochschulstudium abgeschlossen haben und zugleich über einen Masterabschluss in den Fachrichtungen Verwaltung, Recht, Rechtswissenschaften, Gesundheits- oder Sozialmanagement oder

    • Soziale Arbeit/ Sozialwesen mit (staatlicher Anerkennung als Sozialarbeiter*in/Sozialpädagoge*in) verfügen.

    • Sonstige Beschäftigte mit Abschluss Verwaltungslehrgang II als geprüfte*r Verwaltungsfachwirt*in und einer Berufserfahrung in sozialen Bereichen.

    • Ebenfalls bewerbungsberechtigt sind Bewerberinnen bzw. Bewerber, die über nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen in einem entsprechenden Berufsbild mit einer Berufserfahrung in sozialen Bereichen verfügen.

    • Für Beamte: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes.

    • Sehr wichtig sind fachliche Kenntnisse zum SGB IX und XII sowie den angrenzenden Rechtsgebieten, zum LPflegeG und den Berliner Vorschriften zur Eingliederungshilfe. Erwartet werden Fähigkeiten und Kenntnisse im Rahmen des Case-Management sowie Kenntnisse in sozialer Diagnostik oder Methoden der Sozialarbeit. Gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht und förmlichen Verwaltungsverfahrensrecht sowie Haushaltsrecht sind ebenfalls sehr wichtig. Kenntnisse zur Kosten- und Leistungsrechnung, des Fachcontrollings und zur eingesetzten Standardsoftware sowie zur Fachanwendung OPEN/ Prosoz werden erwartet. Eine Berufserfahrung in der Sachbearbeitung oder Sozialarbeit innerhalb eines sozialen Bereiches sollte vorliegen. Von Vorteil wären Erfahrungen innerhalb der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen.

    • Unabdingbar sind eine hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft sowie die Fähigkeit eigenverantwortlich Entscheidungen treffen zu können. Sehr wichtig ist eine selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie die Fähigkeit, personen- und situationsbezogen zu kommunizieren.
  • Anforderungsprofil:
    Das Anforderungsprofil finden Sie unter:

    https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=9402
  • Bewerbungsfrist:
    06.12.2019
  • Bewerbungsanschrift:
    Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
    - Serviceeinheit Personal -
    Alt-Friedrichsfelde 60
    10315 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
  • Ansprechperson:
    Herr Ronny Dureck
  • Telefon:
    030 90296 6813
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 08.11.2019 um 10:18:12
  • Zuletzt aktualisiert am 08.11.2019 um 10:18:12
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/43751.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download