Regierungsrätinnen bzw. Regierungsräte (m/w/d) oder Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter (m/w/d)

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
    Abteilung I - Gesundheit
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Höherer Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Regierungsrätinnen bzw. Regierungsräte (m/w/d) oder Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter (m/w/d)
  • Besoldungsgruppe:
    A 13
  • Entgeltgruppe:
    13
  • Besetzbar:
    01.12.2019
  • Kennzahl:
    64/19
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
  • Arbeitsgebiet:
    Juristische Angelegenheiten der Arbeitsgruppe „Infektionsschutz, umweltbezogener Gesundheitsschutz und Bestattungswesen“; Koordination und Steuerung von fachjuristischen Angelegenheiten der Arbeitsgruppe, insbesondere Einstellung und Überarbeitung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften zur Umsetzung von EU-, Bundes- und Landesgesetzgebung im Land Berlin; Koordination und Bearbeitung von juristischen Angelegenheiten der Fachaufsichten der Arbeitsgruppe über das LAGeSo, das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin Berlin (GerMed).
  • Anforderungen:
    Beamte/Beamtinnen:
    Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, der Laufbahnfachrichtung allgemeiner Verwaltungsdienst.

    Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter:
    Ein mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium im Hauptfach Rechtswissenschaften (zweites juristisches Staatsexamen).
  • Anforderungsprofil:
    Fachliche Kompetenzen:
    Sehr wichtig sind umfangreiche Fach- und Rechtskenntnisse im Bereich des Infektionsschutzes/umweltbezogenen Gesundheitsschutzes mit Trinkwasser und Badegewässer und des Bestattungswesens; umfangreiche Kenntnisse der Rechts- und Verwaltungsvorschriften zur Umsetzung von EU-, Bundes- und Landesgesetzgebung.
    Wichtig sind IT-Kenntnisse zur Bürokommunikation (insbesondere Word, Outlook, Excel); Kenntnisse im Haushalts- und Vertragsrecht.
    Erforderlich sind Kenntnisse über die Berliner Verwaltung, deren Aufbau und Struktur.

    Außerfachliche Kompetenzen:
    Unabdingbar sind Leistungs- Lern- und Veränderungsfähigkeit.
    Sehr wichtig sind Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Selbstständigkeit.
    Wichtig sind Entscheidungsfähigkeit, Ziel- und Ergebnisorientierung, strategisch-konzeptionelle Kompetenz, Kooperationsfähigkeit, Dienstleistungs-orientierung, Diversity-Kompetenz, interkulturelle Kompetenz gem. § 4 PartIntG, Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit.
  • Bewerbungsfrist:
    15.11.2019
  • Bewerbungsanschrift:
    Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
    Z C 14/16
    Oranienstraße 106
    10969 Berlin

    Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Behinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bei allen Bewerberinnen bzw. Bewerbern bin ich gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch eine aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) oder ein Zwischenzeugnis oder Zeugnis zu berücksichtigen. Sollte dies nicht vorliegen, bitte ich die Erstellung einzuleiten.

    Bewerbungen - sowie ggf. die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht - sind bis zum 15.11.2019 unter Angabe der Kennzahl 64/19 an die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung - Z C 14/16-, Oranienstraße 106, 10969 Berlin oder per Email als pdf-Datei an bewerbung@sengpg.berlin.de zu richten. Des Weiteren kann unter der genannten E-Mailadresse das Anforderungsprofil angefordert werden.

    Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.
  • Ansprechperson:
    Frau Flügel und Frau Papsdorf
  • Telefon:
    030-90282618/1351
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 18.10.2019 um 11:56:36
  • Zuletzt aktualisiert am 18.10.2019 um 11:56:36
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/43106.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download