Regierungsamtmann / eine Regierungsamtfrau bzw. Tarifbeschäftigten / eine Tarifbeschäftigte (m / w / d)

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
    Kabinetts-, Bundes- und Europaangelegenheiten
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Regierungsamtmann / eine Regierungsamtfrau bzw. Tarifbeschäftigten / eine Tarifbeschäftigte (m / w / d)
  • Besoldungsgruppe:
    A 11
  • Entgeltgruppe:
    10
  • Besetzbar:
    15.02.2020 - vorbehaltlich des tatsächlichen Ausscheidens der Stelleninhaberin
  • Kennzahl:
    93/19
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
  • Arbeitsgebiet:
    Der Bereich Kabinetts-, Bundes- und Europaangelegenheiten ist als Stabstelle unmittelbar der politischen Leitung des Hauses zugeordnet. Wir bieten Ihnen eine interessante Tätigkeit im Bereich der politischen Koordinierung und der Gremienarbeit. Es erwartet Sie ein vielfältiges Aufgabenspektrum in einem kollegialen Umfeld.

    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, etwa im Rahmen von Gleitzeitregelungen, sind uns, als attraktivem Arbeitgeber, ein wichtiges Anliegen.

    Ihr zukünftiges Aufgabengebiet:
    „Parlamentsangelegenheiten: inhaltliche Bearbeitung der Vor- und Nachbereitungen des Ausschusses für Integration, Arbeit und Soziales des Abgeordnetenhauses von Berlin, Rücksprachen zu den Tagesordnungspunkten des Ausschusses mit den Fachbereichen des Hauses und dem Ausschusssekretariat;
    Angelegenheiten der Fachministerkonferenzen, insbesondere Mitarbeit bei der Bewertung und Initiierung von Vorgängen der Arbeits- und Sozialministerkonferenzen (ASMK), Vertretung Berlins in der Landesarbeitsgemeinschaft Europa der ASMK zusammen mit einer weiteren Mitarbeiterin, Inhaltliche Bearbeitung von Anfragen der Geschäftsstellen und von Stellungnahmen der Fachbereiche;
    Koordinierung der Europa-Angelegenheiten der Senatsverwaltung und der nicht abteilungsspezifischen Zusammenarbeit mit anderen Senatsverwaltungen in Europa-Angelegenheiten, selbstständige Umsetzung des Europa-Hospitationsprogramms in Zusammenarbeit mit Abteilung Zentraler Service und Mitarbeit bei den Angelegenheiten der Städtepartnerschaften der Stadt Berlin und des internationalen Austausches; Mitarbeit bei den Angelegenheiten der Ständigen Vertragskommission im Zuständigkeitsbereich der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales;
    Organisatorische und IT-Angelegenheiten der Stabsstelle Kabinetts-, Bundes- und Europaangelegenheiten (KaBEU).“
  • Anforderungen:
    Beamtete Dienstkräfte:
    die die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 in der Laufbahnfachrichtung allgemeiner Verwaltungsdienst (ehem. gehobener nichttechnischer Dienst der allgemeinen Verwaltung) des Laufbahnzweiges des nichttechnischen Verwaltungsdienstes erfüllen.

    Bewerberinnen / Bewerber:
    mit einem abgeschlossenen Fachhochschul- oder Bachelorstudium im Hauptfach Öffentliche Verwaltung bzw. Öffentliche Verwaltungswirtschaft, Public Management oder Diplom-Verwaltungswirt/in oder abgeschlossener Verwaltungslehrgang II bzw. gleichwertige Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrun-gen.
  • Anforderungsprofil:
    Die dezidierten fachlichen und außerfachlichen Anforderungen bitte ich dem Anforderungsprofil zu entnehmen. Es ist Bestandteil der Ausschreibung und kann unter ZBB@senias.berlin.de angefordert werden.
  • Bewerbungsfrist:
    01.11.2019
  • Bewerbungsanschrift:
    Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
    Oranienstraße 106
    10969 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bewerbungen sind - ausschließlich in Papierform - bis zum 01.11.2019 unter Angabe der Kennzahl 93/19 an die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales - ZS B 23 ZBB; Oranienstr. 106; 10969 Berlin zu richten.

    Der Bewerbung sind ein tabellarischer Lebenslauf, eine Tätigkeitsübersicht sowie Studien- und Ausbildungsnachweise beizufügen. Bei Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, ist zudem eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht - unter Angabe der personalaktenführenden Stelle - hinzuzufügen.

    Im Rahmen des Auswahlverfahrens bin ich gehalten, eine aktuelle Beurteilung bzw. ein aktuelles qualifiziertes Arbeitszeugnis zu berücksichtigen. Sollte dies nicht vorliegen, bitte ich, die Erstellung kurzfristig einzuleiten.

    Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung nur Kopien bei; die Unterlagen werden nicht zurückgesandt.
  • Hinweise:
    Eine Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich.

    Anerkannt schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie darauf (unter Angabe des GdB) ggf. bereits in der Bewerbung hin.

    Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
  • Ansprechperson:
    Frau Blümel
  • Telefon:
    9028-1259
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 02.10.2019 um 10:45:02
  • Zuletzt aktualisiert am 02.10.2019 um 10:55:37
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/42584.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download