Regierungsoberinspektorin/ Regierungsoberinspektor/ Tarifbeschäftigte

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
    Abteilung V Hochbau
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Regierungsoberinspektorin/ Regierungsoberinspektor/ Tarifbeschäftigte
  • Besoldungsgruppe:
    A 10
  • Entgeltgruppe:
    10
  • Besetzbar:
    01.12.2019
  • Kennzahl:
    SenStadtWohn – 8/2019
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
  • Wochenstunden:
    40,0/ 39,4
  • Arbeitsgebiet:
    Sachbearbeitung bzw. Mitarbeit in Vorgängen des Referates zentrale Angelegenheiten
    Schwerpunkte: Personalentwicklung, Kosten-und Leistungsrechnung, innere Organisation, Büroleitungsaufgaben
  • Anforderungen:
    Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das 1. Eingangsamt der Laufbahngruppe 2 im allgemeinen Verwaltungsdienst (Fachhochschulabschluss als Dipl.-Verwaltungswirt/in bzw. Bachelor-Abschluss im Studiengang Öffentliche Verwaltung) oder gleichwertige Qualifizierung.

    Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Dienstrechts und in der Personalentwicklung. Verwaltungserfahrungen, insbesondere in Büroleitungstätigkeiten
  • Anforderungsprofil:
    Wichtig sind Kenntnisse des öffentlichen Dienstrechts und einschlägige Erfahrungen. Es muss die Bereitschaft bestehen, sich Spezialkenntnisse der für die Personalwirtschaft und für die Durchführung investiver Baumaßnahmen relevanten haushaltsrechtlichen Vorschriften anzueignen. Es muss die Bereitschaft bestehen sich Kenntnisse der Instrumente und Methoden der Personalentwicklung anzueignen. Kenntnisse des Beteiligungsrechts. Sehr wichtig sind Kenntnisse im Bereich der verwaltungsspezifischen Standards (GGO I). Kenntnisse im Bereich Raumplanung und Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement sind von Vorteil.
    Bereitschaft, sich Spezialkenntnisse für die aufgabenbezogenen IT-Verfahren (Standardsoftware, ProFiscal, IPV, e-recruiting ,evtl. HHV, weitere Datenbanken) anzueignen.

    Die/ Der Stelleninhaber/in muss die Bereitschaft besitzen, der Korruption durch Transparenz und Offenheit bewusst zu begegnen.

    Methodische Kompetenzen:
    Kenntnisse des Projektmanagements sind für die Aufgabenwahrnehmung und das Verständnis der Abläufe in der Abteilung wünschenswert. Der/Die Stelleninhaber/in muss eine konkrete Vorstellung von Teamarbeit haben und in der Lage sein, das Aufgabengebiet an externe Entwicklungen anzupassen.
  • Weitere Anforderungen:
    Leistungsverhalten:
    Gutes Zeitmanagement, unbedingte Termintreue und Belastbarkeit auch bei gesteigertem Arbeits-und Termindruck sind sehr wichtig. Wichtig sind Organisationsgeschick und Strukturiertheit sowie Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft und persönliche Flexibilität. Die / der Stelleninhaber/in muss über ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Lernfähigkeit verfügen. Bereichsübergreifendes, prozessorientiertes Denken wird erwartet.

    Sozialverhalten:
    Kooperationsfähigkeit, Vertrauensbereitschaft sowie Konfliktlösungs-und Kritikfähigkeit werden erwartet. Kollegiales und teamorientiertes Handeln und Denken, Informationsbereitschaft und Loyalität. Die Fähigkeit, der Geschlechterungerechtigkeit entgegenzutreten (gender-mainstreaming), das Einsetzen für Gleichberechtigung und Chancengleichheit werden genauso erwartet wie Toleranz und Empathie gegenüber verschiedenen Meinungen und Denkansätzen.

    Adressaten- und kundenorientiertes Verhalten:
    Dienstleistungs-und Adressatenorientierung, Durchsetzungsvermögen in der mündlichen und schriftlichen Kommunikation sowie Zuverlässigkeit sind sehr wichtig. Grundkenntnisse in Moderation und Präsentation sollten vorhanden sein. Diversity-Kompetenz wird erwartet.
  • Bewerbungsfrist:
    28.06.2019
  • Bewerbungsanschrift:
    Bitte bewerben Sie sich auf dem Karriereportal unter Angabe der Kennzahl online unter dem Button“ Jetzt bewerben“.
  • Bewerbungsunterlagen:
    Sie finden sich im genannten Profil wieder? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen, Beurteilungen sowie der Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte bis 28.06.2019.
  • Hinweise:
    Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ist bestrebt, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.
    Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
    Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in Ihrer Bewerbung hin.
    Teilzeitbeschäftigung ist bei individueller Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung dienstlicher Belange im Rahmen einer vollzeitnahen Tätigkeit möglich.

    Die Auswahlentscheidung erfolgt auf der Grundlage eines strukturierten Auswahlverfahrens.
    Ich bin gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch die aktuellen dienstlichen Beurteilungen (nicht älter als drei Jahre) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegt, bitte ich, die Erstellung zu veranlassen.
  • Ansprechperson:
    Herrn Schich -V Z-
  • Telefon:
    90139-3105
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 29.05.2019 um 12:46:56
  • Zuletzt aktualisiert am 29.05.2019 um 12:46:56
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/38344.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download