Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    SE Finanzen - FB Personalwirtschaft
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter
    Sachbearbeitung in der Personalwirtschaft mit besonderem Schwerpunkt der Stellenbewertung
  • Entgeltgruppe:
    10
    (Bewertungsvermutung)
  • Besetzbar:
    ab sofort
  • Befristung:
    unbefristet
  • Kennzahl:
    3305-SB Bewertung
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
    Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg fördert die Beschäftigung von Teilzeitkräften. Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn sie unter Berücksichtigung dienstlicher Belange vollzeitnah erfolgt.
  • Arbeitsgebiet:
    • Bearbeitung aller personalwirtschaftlichen Angelegenheiten für Organisationseinheiten entsprechend gesonderter Festlegungen im GVPl
    • Anfertigung von gutachterlichen Stellungnahmen zur Bewertung von Aufgaben und Dienstposten
    • Bearbeitung von Personalüberhangsangelegenheiten für Organisationseinheiten entsprechend gesonderter Festlegungen im GVPl
    • Einarbeitung des Stellenplanes in IPV
    • Praxisanleitung für Auszubildende / Nachwuchskräfte
  • Anforderungen:
    Formale Voraussetzungen:

    Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Bachelor of Law oder abgeschlossenes Hochschulstudium (Fachhochschule / Universität) der Betriebswirtschaft (Schwerpunkt Personal oder Recht) oder ein abgeschlossenes Studium als Rechtspfleger/in oder ein abgeschlossenes Studium als Rechtspfleger/in oder eine abgeschlossene Weiterbildung zur/zum staatlich geprüften Betriebswirt/in oder eine vergleichbare Qualifikation mit dem Schwerpunkt Personal oder Recht oder einen Lehrgang zum staatlich geprüften Rechtsfachwirt/in oder Notarfachwirt/in oder Rechtsassistenz.

    Mehrjährige Berufserfahrung mit vertieften Kenntnissen des Tarif- und Arbeitsrechts mit dem Schwerpunkt Eingruppierungsrecht für Tarifbeschäftigte und/oder Beamtinnen und Beamte. Und Sie konnten bereits Kenntnisse über Methoden und Verfahren der Stellenbewertung anwenden (mehrjährige praktische Erfahrungen).
  • Anforderungsprofil:
    Fachkompetenzen:
    Sehr wichtig sind Kenntnisse der LHO, AV LHO und deren Anwendung entsprechend den Erfordernissen des Aufgabengebietes, Grundkenntnisse des Arbeits-, Tarif- und Dienstrechts, Kenntnisse des PersVG, des LGG und des SGB IX bei der Zusammenarbeit mit den Beschäftigtenvertretungen, Kenntnisse der Regelungen der VV Integration behinderter Menschen, des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) und des Frauenförderplanes. Die Beherrschung der einschlägigen Eingruppierungsgrundlagen und die Kenntnis von Aufbau- und Ablauforganisation der Bezirksverwaltung hat dieselbe Priorität.

    Auch der sichere Umgang (Erstellung und Bearbeitung von Texten und Tabellen) mit Word und Excel und Kenntnisse in Outlook sind sehr wichtig. Sehr wichtig sind Kenntnisse in der Anwendung von IPV bzw. die Bereitschaft diese kurzfristig zu erwerben.
  • Weitere Anforderungen:
    Außerfachliche Kompetenzen:
    Für die erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung wird eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung als unabdingbar vorausgesetzt.

    Darüber hinaus werden eine hohe Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit und Selbstständigkeit, sowie die Fähigkeit, konstruktiv und zielorientiert mit anderen zusammenzuarbeiten als sehr wichtig erachtet.
  • Bewerbungsfrist:
    08.03.2019
  • Bewerbungsanschrift:
    BA Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    SE Finanzen - Haush 5
    10216 Berlin
    oder per E-Mail an Denise.Gast@ba-fk.berlin.de
  • Bewerbungsunterlagen:
    Anerkannte Schwerbehinderte und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Menschen mit Migrationshintergrund und Angehörige ethnischer Minderheiten werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

    Die Auswahl wird aufgrund der Eignung getroffen.

    Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg fördert die Beschäftigung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

    Bewerbungen sind vollständig – unter Angabe der Kennzahl – mit tabellarischem Lebenslauf, dem Nachweis über die Erfüllung der formalen Voraussetzungen und den üblichen aussagefähigen Unterlagen, dazu gehören der Nachweis über das Vorliegen des geforderten Abschlusses und / oder sonstiger Abschlusszeugnisse, ein aktuelles Arbeitszeugnis und Zertifikate, innerhalb der benannten Frist an die oben genannte Adresse zu richten.

    Für externe Bewerberinnen / Bewerber:
    Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist ein aktuelles Zeugnis (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegt, bitte ich, für die Erstellung Sorge zu tragen. Für die Rücksendung der mir eingereichten vollständigen Bewerbungsunterlagen, bitte ich aus Kostengründen, einen ausreichend freigemachten und adressierten Briefumschlag beizufügen.

    Für Bewerberinnen / Bewerber im öffentlichen Dienst:
    Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist die aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegt, bitte ich, für die Erstellung Sorge zu tragen.

    Sie werden weiterhin um Angabe der personalaktenführenden Stelle, Beifügung einer schriftlichen Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und, zwecks Rückgabe der Unterlagen, um Angabe des eigenen Stellenzeichens gebeten. Aus Gründen der Portoersparnis werden – das Einverständnis voraussetzend – sämtliche Unterlagen durch die Fachpost übersandt.

    Die Bewerberinnen und Bewerber werden um Angabe ihrer Telefonnummer und der E-Mail-Adresse gebeten, um erforderlichenfalls eine kurzfristige Kontaktaufnahme zu ermöglichen.
  • Hinweise:
    Allgemeine Hinweise:
    Die Einzelheiten der Anforderungen und eine differenzierte Darstellung des Aufgabenumfangs ergeben sich aus dem Anforderungsprofil, das auf Wunsch angefordert werden kann.

    In Abhängigkeit von den Fachkenntnissen im Bereich Stellenbewertung ist geplant, bei diesem Arbeitsgebiet auch die Hauptsachbearbeitung Stellenbewertung zu implementieren. Dafür wird eine Bewertung nach Entgeltgruppe 11 angestrebt.

    Kosten, welche Ihnen im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen.
  • Ansprechperson:
    Frau Gast
  • Telefon:
    030 / 90298 2064
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 08.02.2019 um 11:00:53
  • Zuletzt aktualisiert am 08.02.2019 um 11:39:46
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/34553.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download