Bauamtfrau/-mann bzw. Technische/r Tarifbeschäftigte/r

Diese Stellenausschreibung ist bereits beendet und die Bewerbungsfrist abgelaufen.

Bitte informieren Sie sich unter www.berlin.de/stellen über aktuelle Stellenausschreibungen.

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
    Abteilung Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Umwelt; Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht
  • Berufsfeld:
    Technische Berufe
  • Laufbahngruppe:
    Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Bauamtfrau/-mann bzw. Technische/r Tarifbeschäftigte/r
  • Besoldungsgruppe:
    A 11
  • Entgeltgruppe:
    11
  • Besetzbar:
    sofort
  • Befristung:
    unbefristet
  • Kennzahl:
    2018-252-4654
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Nur Vollzeit
    Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn sich im Auswahlverfahren geeignete Besetzungskonstellationen ergeben sollten.
  • Wochenstunden:
    40 bzw. 39,4
  • Arbeitsgebiet:
    Technische Sachbearbeiter/innen im Aufgabenbereich Allgemeine Bauaufsicht Hochbau:
    • die Bearbeitung aller Anträge auf Erteilung von Baugenehmigungen und Genehmigungsfreistellungen einschließlich Prüfung von Brandschutzkonzepten und Bearbeitung von Ausnahmen, Abweichungen und Befreiungen;
    • Bearbeitung von Beschwerden und baurechtswidrigen Zuständen: Verfassen von Anhörungen und Anordnungen;
    • Durchführung von Besichtigungen und Baukontrollen;
    • Abhelfen von Widersprüchen;
    • Amtshilfe und Stellungnahmen für andere Dienststellen und Behörden;
    • Baurechtliche Beratung von Antragstellern/innen, Architekten/innen, Ingenieuren/innen und interessierten Bürgern/innen;
    • Diverse Sonderaufgaben nach Weisung.

    Sonstiges:
    Da im Zuge von Besichtigungen und Baukontrollen Arbeiten unter freiem Himmel stattfinden können, ist die gesundheitliche Eignung (körperliche Belastbarkeit) für die Verrichtung von Außendienst ebenfalls unabdingbar, da die Dienstkräfte während des Außendienstes u.a. Witterungseinflüssen, Abgasen und Lärm ausgesetzt sind.

    Weitere Einzelheiten können dem Anforderungsprofil entnommen werden, das unter „Weitere Informationen“ aufgerufen oder in der Fachabteilung (siehe Ansprechpartner/innen) angefordert werden kann.
  • Anforderungen:
    Sie haben:
    als Beamtin/Beamter:
    die Laufbahnbefähigung und erfüllen die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) der Laufbahnfachrichtung Technische Dienste (Laufbahnzweig bautechnischer Dienst).

    Als Tarifbeschäftigte/r:
    einen Abschluss als Dipl.-Ingenieur/in bzw. Dipl.-Ingenieur/in (FH), Master/Bachelor in den Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen, verbunden mit Berufserfahrungen von mindestens einem Jahr in einer Bauaufsichtsbehörde oder langjährige relevante Berufserfahrung im Bereich Architektur oder Bauingenieurwesen (Hochbau). (formale Anforderungen)

    Unsere Anforderungen:
    • Vertiefte Erfahrungen in der Anwendung der Bauordnung für Berlin (BauOBln) und damit zusammenhängender bauordnungsrechtlicher Vorschriften sowie technischer Baubestimmungen sind für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes unabdingbar.
    • Die eben genannten unabdingbaren fachlichen Kenntnisse/Erfahrungen sind zu belegen. Wir bitten, entsprechende Nachweise bereits den Bewerbungsunterlagen beizufügen (z.B. mittels qualifizierten Arbeitszeugnissen, Beurteilungen, Fortbildungsnachweisen o.ä.).
    • Kenntnisse im Verwaltungsrecht (u.a. ASOG Bln, BauGebO, VwVfG, VwGO, VwVG) sowie im Planungsrecht (u.a. BauGB, BauNVO, FNP und BNP) sind sehr wichtig. Erfahrungen mit dem Elektronischen Baugenehmigungsverfahren (eBG) sowie in der Anwendung der MS Office-Produkte sind unabdingbar.
    (fachliche Kompetenzen)
    • Für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes ist eine sehr hohe Belastbarkeit sowie die Fähigkeit, zeitnahe und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und erzielte Ergebnisse nach außen zu vertreten, unabdingbar. Darüber hinaus sind weitere Kompetenzen wie Leistungsfähigkeit, wirtschaftliches Handeln, Selbstständigkeit, Ergebnisverantwortung, Konfliktfähigkeit sowie die Fähigkeit, die Arbeit als Dienstleistung für die/den externen oder internen Kundinnen und Kunden zu begreifen, sehr wichtig.
    (außerfachliche Kompetenzen)
  • Anforderungsprofil:
    Die vollständigen und verbindlichen Stellenanforderungen entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil im Abschnitt „weitere Informationen“ unter: https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=4654
  • Bewerbungsfrist:
    30.11.2018
  • Bewerbungsanschrift:
    Bitte bewerben Sie sich online unter: https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=4654
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bei der Erstellung Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Anhänge unter den Angabe der Kennzahl 2018-252-4654 als Datei bei:
    1. ein Bewerbungsschreiben (mit vollständiger Anschrift, Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse),
    2. einen tabellarischen und lückenlosen Lebenslauf,
    3. einen Nachweis über die geforderte Qualifikation,
    4. aktuelle dienstliche Beurteilungen bzw. Arbeitszeugnisse und
    5. ggf. eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht.
    Von der Übersendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform bitten wir abzusehen.
  • Hinweise:
    • Anerkannte schwerbehinderte Menschen oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
    • Die ausgeschriebene Stelle gehört zu einem Bereich in dem Frauen unterrepräsentiert sind. Deshalb sind deren Bewerbungen besonders erwünscht.
    • Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich gewünscht.
    • Die Auswahl soll in einem standardisierten Auswahlverfahren erfolgen.
    • Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 10 Monate) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende dienstliche Beurteilung bzw. ein entsprechendes qualifiziertes Arbeitszeugnis nicht vorliegt, wird gebeten, die Erstellung einzuleiten und den Bewerbungsunterlagen diese als Fotokopie beizufügen.
    • Im Auswahlverfahren entstehende Kosten können nicht erstattet werden. Ebenso können Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankiertet Rückumschlag beigefügt ist oder die notwendigen Informationen für den Versand per Fachpost mitgeteilt werden.
    • Da das Verfahren derzeit noch nicht komplett barrierefrei ist, wenden Sie sich im Bedarfsfall bitte direkt an den Fachbereich Personalmanagement, Frau Paulson, Tel. 030/90294 2092.
  • Ansprechperson:
    Fachabteilung: Frau Ackermann, 030/90294-3036
    Personalmanagement: Frau Mayerhoff, 030/90294-2183
  • Telefon:
    030/90294-2183
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 19.10.2018 um 11:22:11
  • Zuletzt aktualisiert am 19.10.2018 um 11:25:34
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/30920.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download