Tarifbeschäftigte/r - Assistent/in im Stabsbereich als ständige Vertretung sowie Mitarbeit im Personalservice -

  • Dienststelle:
    Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Mittlerer Dienst (Laufbahngruppe 1)
  • Bezeichnung:
    Tarifbeschäftigte/r - Assistent/in im Stabsbereich als ständige Vertretung sowie Mitarbeit im Personalservice -
  • Entgeltgruppe:
    8
  • Besetzbar:
    sofort
  • Kennzahl:
    I A 13 - 2510/1/5 (31/2017)
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
    möglichst Vollzeit
  • Arbeitsgebiet:
    1. Ständige Vertretung für die Vorzimmer der Staatssekretärinnen,
    des Senators sowie der Pressesprecher
    2. Verwaltung von Terminen und Vorgängen im jeweiligen Vertretungsbereich
    3. Postabwicklung, Eingangsbuch für Vorgänge aus dem Haus und externe Post
    4. Schreibarbeiten aus dem Vertretungsbereich
    5. Sonstige Vorzimmerarbeiten
    6. Spezialaufgaben nach Zuweisung
    7. Personaleinzelangelegenheiten der Tarifbeschäftigten, der Beamten/innen
    und der Richter/innen, insbesondere im Rahmen vom Einstellungsverfahren
  • Anforderungen:
    Formale Voraussetzungen:

    Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r oder als Fachangestellte/r für Bürokommunikation bzw. vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen.

    Fachliche und persönliche Kompetenzen:

    - unabdingbar sind Organisationsfähigkeit und systematische Arbeitsweise
    - ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Kenntnisse der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Strukturen der Berliner Verwaltung
    - Flexibilität, Eigeninitiative, überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
    - Kenntnisse der Berliner Verwaltung im Allgemeinen
    - Kenntnisse der einschlägigen Formvorschriften (GGO etc.)
    - Wünschenswert sind Erfahrungen in der Vorzimmertätigkeit oder im Sekretariat

    Schwerbehinderte Menschen oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Bewerbungsfrist:
    09.03.2018
  • Bewerbungsanschrift:
    Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
    Salzburger Straße 21-25
    10825 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bewerbungen von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund sind besonders erwünscht.

    Bewerbungen (bei Bewerbern/innen aus dem öffentlichen Dienst mit einer aktuellen dienstlichen Beurteilung - nicht älter als ein Jahr -) sind innerhalb von 4 Wochen nach Veröffentlichung an die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung - I A 5 -, Salzburger Straße 21-25, 10825 Berlin, zu richten.

    Die Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihrer Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen.
  • Ansprechperson:
    Frau Susanne Kuschke
  • Telefon:
    9013-3418
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 09.02.2018 um 09:19:48
  • Zuletzt aktualisiert am 09.02.2018 um 09:19:48
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/23216.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download