Kundenservice Volkshochschule / Sachbearbeitung

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    Amt für Weiterbildung und Kultur
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Mittlerer Dienst (Laufbahngruppe 1)
  • Bezeichnung:
    Kundenservice Volkshochschule / Sachbearbeitung
  • Entgeltgruppe:
    5
    Bewertungsvermutung
  • Besetzbar:
    sofort
  • Kennzahl:
    3610-Kd.-Sachb. VHS
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
    Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin fördert die Beschäftigung von Teilzeitkräften. Deshalb ist diese Stelle auch teilbar. Teilzeitbeschäftigung ist ebenfalls möglich, wenn sie unter Berücksichtigung dienstlicher Belange vollzeitnah erfolgt.
  • Arbeitsgebiet:
    • Empfang, Auskunft und Beratung (persönlich, telefonisch, per E-Mail und Fax)
    • Kassentätigkeit (Lastschrift, Überweisung, bar, EC-Karte)
    • telefonische und schriftliche Benachrichtigungen
    • Ausstellen von Teilnahmebescheinigungen
    • Bearbeitung von Rückzahlungen und Mahnverfahren in VHS-IT und Profiskal
    • Wahrnehmung organisatorischer Aufgaben zu Kursbeginn und Kursabschluss, wie Druck von Teilnehmerlisten und Kontrolle der Zahlungseingänge
    • Anleitung von Auszubildenden am Arbeitsplatz
    • Erstellung von Druckvorlagen für das Lehrprogramm

    Besondere Belastung:
    Dienst tageweise in den Abendstunden (bis 18:30 Uhr)
  • Anforderungen:
    Formale Voraussetzungen:

    Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten / zum Verwaltungsfachangestellten, zur Kauffrau für Bürokommunikation / zum Kaufmann für Bürokommunikation oder in einem vergleichbaren Ausbildungsberuf.

    Es kommen auch Beschäftigte mit einem abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I in Betracht.
  • Anforderungsprofil:
    Fachkompetenzen:

    Sehr wichtig sind Fachkenntnisse im Umgang mit der Entgeltordnung sowie den Geschäftsbedingungen der Volkshochschule.
    Die Bereitschaft, sich in die für das Aufgabengebiet erforderliche Software einzuarbeiten, wird erwartet.
  • Weitere Anforderungen:
    Außerfachliche Kompetenzen:

    Als sehr wichtige Indikatoren für das Arbeitsgebiet werden Belastbarkeit, Kooperationsverhalten und Teamfähigkeit angesehen.

    Sehr wichtig ist auch der freundliche, zuvorkommende und aufgeschlossene Umgang mit Menschen aller Kulturen, unabhängig von Herkunft, Religion, Nationalität, Geschlecht und Bildungsstand.

    Unabdingbar ist eine ausgesprochene Dienstleistungsorientierung.
  • Bewerbungsfrist:
    08.12.2017
  • Bewerbungsanschrift:
    Maike.Mehrlaender@ba-fk.berlin.de (nur per E-Mail)
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bewerbungen sind vollständig – unter Angabe der Kennzahl – mit tabellarischem Lebenslauf, dem Nachweis über die Erfüllung der formalen Voraussetzungen und den üblichen aussagefähigen Unterlagen, dazu gehören der Nachweis über das Vorliegen des geforderten Ausbildungsabschlusses und / oder sonstiger Abschlusszeugnisse, ein aktuelles Arbeitszeugnis und Zertifikate, innerhalb der benannten Frist an die oben genannte E-Mail-Adresse zu richten.

    Bitte übersenden Sie alle Dokumente in einer PDF-Datei (max. 5 MB).

    Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, sind wir gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch die aktuelle dienstliche Beurteilung (möglichst nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Sofern eine solche Beurteilung nicht vorliegt, bitten wir, die Erstellung einzuleiten. Sie werden gebeten, eine schriftliche Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht beizufügen.

    Für externe Bewerberinnen / Bewerber:
    Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist für Bewerberinnen und Bewerber, ein aktuelles Zeugnis (möglichst nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegt, bitte ich für die Erstellung Sorge zu tragen.
  • Hinweise:
    Die Einzelheiten der Anforderungen und eine differenzierte Darstellung des Aufgabenumfangs ergeben sich aus dem Anforderungsprofil, das auf Wunsch angefordert werden kann.

    Anerkannte Schwerbehinderte und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Menschen mit Migrationshintergrund und Angehörige ethnischer Minderheiten werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Die Auswahl wird aufgrund der Eignung getroffen.
  • Ansprechperson:
    Frau Schürrle
  • Telefon:
    030 / 90298-4607
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 10.11.2017 um 10:40:06
  • Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 um 11:39:27
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/21102.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download