Aktuelle Angebote

Informieren Sie sich zu unseren vielfältigen Unterrichtsangeboten.

Für den Anfangsunterricht können Instrumente an der Musikschule entliehen werden.
Interessierte können sich (unverbindlich) anmelden unter
Tel | 90293-5751/-52
oder direkt auf dieser Seite: Service-Anmedung

Sie spielte Cello…

Udo Lindenberg besingt dieses Instrument, Yo-Yo Ma spielte für den Film „7 Jahre in Tibet“ die Titelmusik auf dem Cello.
Wer erliegt nicht dem tiefen samtigen Klang dieses schönen Streichinstruments?
Nutzen Sie Ihre Chance: Wir haben noch einige wenige freie Plätze für interessierte zukünftige Cellist*innen.
Wir bieten kostenlosen Schnupperunterricht im Fach Violoncello an.
Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene können in einer Unterrichtsstunde dieses tiefe Streichinstrument ausprobieren. Ein Instrument in der passenden Größe kann zur Verfügung gestellt werden.
Voranmeldung per E-Mail oder telefonisch unter 90293 5752/5751

Big Band

Die Big Band der Hans Werner Henze Musikschule ist ein typisches Jazz Orchester, mit swingenden Saxophonen, Trompeten, Posaunen und einer groovenden Band! Das Repertoire erstreckt sich von traditionellen Swing Stücken über Rock-und Popsongs bis hin zu modernem / zeitgenössischem Jazz!
Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Big Band spielen macht Laune!
Kommt vorbei und steigt mit ein! Wir proben immer am Donnerstag von 19:00-20:30 Uhr (ausgenommen die Schulferien) in der Musikschule in der Maratstr.182, 12683 Berlin.

Zur Zeit suchen wir dringend Posaunen; Trompeten (bzw. es gehen auch Bb-Klarinetten) und noch ein Tenorsaxophon

Rechtzeitig musikalische Begabung fördern

Jeder Mensch trägt eine musikalische Begabung in sich, die zu jedem Zeitpunkt des Lebens gefördert werden kann. Je früher diese Förderung beginnt, desto mehr kann sich die Persönlichkeit jedes Einzelnen entwickeln und entfalten. Eltern üben gerade im frühen Alter der Kinder durch ihr Interesse an der Musik eine große Verantwortung und Vorbildfunktion aus.
Diese wissenschaftlich belegten Erkenntnisse werden in den Kursangeboten der Hans-Werner-Henze-Musikschule umgesetzt. Für jede Altersgruppe gibt es entsprechende Angebote, so Eltern-Kind-Kurse für Kinder ab 7 Monaten bis 3 Jahren, Musikalische Früherziehung für 4 –jährige und die Musikalische Grundausbildung für die 5 und 6 Jährigen.
Neu an der Musikschule sind am Mittwoch die Kurse „Musik und Tanz“, die zusätzlich zur musikalischen Ausbildung viele tänzerische Elemente aufweist.
Für alle Kurse sind freie Plätze vorhanden.
Die genauen Kurszeiten entnehmen Sie bitte der Internetseite der Musikschule.
Die Preise für die Eltern-Kind-Kurse betragen 31 € im Monat, die Kosten für die Musikalische Früherziehung und die Grundausbildung 16 € monatlich. Alle Angebote finden in der Maratstr. 182 statt und beginnen am 04. September 2017.

Anmeldungen unter Service-Anmeldung oder telefonisch unter 90293-5751 / -5752

Videokurs – „Von der Aufnahme bis zum fertigen Film“

Die Hans-Werner-Henze Musikschule bietet Interessenten einen neuen Kurs für die Video Erstellung „Von der Aufnahme bis zum fertigen Film“ an.

Von der Aufnahme mit Bild und Ton und deren Bearbeitung bis zum fertigen Film sollen alle Schritte praxisnah entdeckt und mit den technischen Möglichkeiten in einem abschließenden Film präsentiert werden. Erste Ergebnisse dieses Kurses können inzwischen auf der Facebook Seite und auf dem YouTube Kanal der Hans-Werner-Henze-Musikschule besichtigt werden.

Der Kurs steht interessierten Teilnehmern ab 12 Jahren mit allgemeinen Computerkenntnissen offen.
Die Teilnehmerzahl ist pro Kurs auf vier Teilnehmer begrenzt.
Die Kursgebühren betragen 16,00 € (monatlich) für 60 Min wöchentlichen Unterricht.
Für Schülerinnen und Schüler der Musikschule ist der Kurs kostenfrei.
Ort: Maratstr. 182, 12683 Berlin
Zeit: Montag 16:00 – 17.00 Uhr

Anmeldung ist erforderlich unter musikschule@ba-mh.berlin.de oder telefonisch unter
030 90293-5752/5758.

Trommelkurs für Jedermann

In diesem Kurs tauchen wir in die faszinierende Welt westafrikanischer Rhythmen ein und erlernen das Spielen und Improvisieren im Ensemble. Ein Rhythmus Ensemble besteht aus den drei mit Stöcken gespielten Basstrommeln Dundun, Sangban und Kenkeni und den von Hand gespielten Djemben. Jedes dieser Instrumente trommelt ein eigenes Pattern, so das ein komplexer fünfstimmiger Polyrhythmus entsteht.
Wir werden die Sounds und Spieltechniken auf Djemben und Basstrommeln lernen, einfache Pattern, und nach und nach ganze Stücke im Ensemble entwickeln.
Der Kurs bietet eine hervorragende Möglichkeit grundlegende allgemeine rhythmische Fähigkeiten und Wissen zu erwerben und zu trainieren. Und er macht auch noch richtig SPASS!

Der Kurs findet jeden Donnerstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr statt.
Wir proben im Raum Pop 1 im Hauptgebäude Maratstr. 182.
Die Kosten betragen 26,00 € im Monat.

  • Für Schüler/innen der Musikschule wird dieser Unterricht kostenlos angeboten.
    Anmeldung

Yogakurse – auch an der Musikschule

Musikerinnen und Musiker, Instrumentalpädagoginnen und -pädagogen, aber auch Menschen in anderen beruflichen Situationen neigen durch falsche Körperhaltungen zu Verspannungen.
Yoga- kann helfen, den Alltag besser zu bewältigen, Verspannungen zu lösen, die Muskulatur zu kräftigen und die Konzentration zu steigern.
Yoga -ist für den Menschen da, und nicht umgekehrt. Die einzelnen Übungen werden so angeleitet und individuell angepasst, dass sie für jeden machbar sind.
Im Kursformat bietet die Hans-Werner-Henze-Musikschule ab Oktober Vinyasa Flow Yoga an.
Die Kurse finden 1x wöchentlich zu 90 Minuten in der Maratstr. 182 immer mittwochs in der Zeit von 12.00-14.00 Uhr statt. Sie sind offen für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mit oder ohne Yogaerfahrung.
Der Kursbeitrag nach Vertragsabschluss beträgt 24,- € monatlich.
Yoga-Matten sind vorhanden, Sie benötigen nur noch bequeme Sportkleidung, eine Decke und ein kleines Handtuch.
Interessenten -egal welchen Alters- können sich unverbindlich anmelden, telefonisch unter 90293-5752/ -5751 oder auf dieser Seite unter Service-Anmeldung

Anmeldeformular

Link zu: Anmeldeformular
Bild: © DOC RABE Media - Fotolia.com