Inhaltsspalte

Ergänzungsfächer

Die Musik
Bild: beermedia.de - Fotolia.com

Für musiksalisch Interessierte jeden Alters hält die Musikschule musiktheoretische Kursangebote bereit. In Ergänzung zum Instrumental- oder Vokalunterricht kann man in diesen Unterrichtsangeboten Grundwissen erlangen oder seine Kenntnisse erweitern. In Gruppen bis zu 10 Schülern werden entsprechende Kenntnisse vermittelt und in musikpraktischen Übungen dauerhaft verfestigt.

Auch die Anmeldung für einzelne Kurse ist möglich.

Relative Solmisation auf Basis der Kodály-Methode

Hierbei handelt es sich um eine vielfach bewährte Hilfestellung in der Gehörbildung, beim Gesang und beim Spielen eines Instruments oder auch bei der Beschäftigung mit Musik überhaupt und eignet sich sowohl für Kinder als auch für Jugendliche, die ein jegliches Instrument oder jegliche Art von Musik lernen.

In dem praktisch-theoretischen Unterricht werden durch die Förderung von verschiedenen Assoziationsebenen – die unter anderem Musik, Sprache und Bewegung miteinander verknüpfen – die Entwicklung eines sicheren inneren Gehörs und – infolge dessen – auch eine verlässliche Intonationsfähigkeit gebildet. Durch die Beherrschung der relativen Solmisaton wird der theoretische Hintergrund auf entspannte Art automatisch mit erlernt. Dies ermöglicht Schülerinnen und Schülern eine zuverlässige Fertigkeit im Noten–Lesen und –Schreiben.

Die „Relative Solmisation“ ist eine ergänzende und durchaus ungezwungene musikalische Praxis. Sie entspringt den natürlichen Fähigkeiten der Kinder und fungiert als Bestandteil eines Reiz-Reaktions-Lernprozesses. Somit ist das solmisatorische Singen naturgemäß erlernbar und nach kurzer Zeit beim selbständigen Musizieren anwendbar, was das Erlernen neuer Musik enorm vorantreibt und dadurch auch die Freude am Musizieren erhöht.
Die 60-minütigen Kurse finden immer freitags statt.

Das Kursentgelt beträgt 16 € monatlich. Für MusikschülerInnen mit geltendem Unterrichtsvertrag ist der Unterricht kostenfrei.

Medical Yoga

Was ist Yoga?
Yoga ist ein ganzheitliches geistig-körperliches Übungsprogramm aus Indien. Der Begriff „Yoga“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet Vereinigung oder Integration. Yoga verbessert die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit und bietet Zugang zu den spirituellen Dimensionen des Lebens.
Im Medical Yoga geht die Yoga-Tradition eine Verbindung mit dem modernen Wissen aus Medizin und Physiotherapie ein. Ich beziehe mich, was die einzelnen Yoga-Positionen (Asanas) betrifft, in erster Linie auf die Spiraldynamik® und gewährleiste damit eine gesunde Ausrichtung des Körpers.
Was ist Spiraldynamik®?
Spiraldynamik® ist ein ganzheitliches anatomisch-funktionelles Bewegungs- und Therapiekonzept. Der Begriff Spiraldynamik® setzt sich zusammen aus Spirale (Spiralprinzip in der Natur) und Dynamik (Wissenschaft von der Bewegung). Das Ziel der Spiraldynamik® ist ein Konzept für anatomisch richtige Bewegung, eine Art Gebrauchsanweisung für den Körper.
Warum Yoga und Spiraldynamik®?
Unser ursprünglicher Sinn für anatomisch richtige Stellungen und einen natürlichen Bewegungsrhythmus soll geweckt werden. Wir sind auf den eigenen Körper fokussiert und verfeinern unsere Wahrnehmung. Dadurch erleben wir Kraft ohne Anstrengung und Beweglichkeit zielgenau, wo sie benötigt wird. Gleichzeitig bietet der Unterricht einen Raum, um zur Ruhe zu kommen, Energie zu tanken, körperliche Beschwerden zu lindern und zu verhindern.

Zum Kursleiter
Michael Bielefeldt praktiziert seit 12 Jahren Yoga und hat seine Ausbildung bei Spirit Yoga absolviert. Von Beruf studierter klassischer Sänger hat er über viele Jahre auf verschiedenen Bühnen als Opernsänger gearbeitet. Seit nunmehr 15 Jahren arbeitet er als Gesangslehrer u.a. an der UdK Berlin und an zwei städtischen Musikschulen. Die Arbeit mit dem Körper und v.a. mit dem Atem ist daher sein „täglich Brot“ und fließt in den Yoga-Unterricht mit ein.
Die tägliche Yoga-Praxis ist für ihn ein Ort der Konzentration, der Spiritualität, des bei Sich-Ankommens, des Loslassens, genauso wie der Freude und des Auftankens mit Energie und Kraft.
Neben der Ausbildung bei Spirit Yoga hat er eine Ausbildung in Spiraldynamik® absolviert (Diplom Spiraldynamik® Level intermediate). Dieses physiotherapeutisch-anatomische Hintergrundwissen ermöglicht es ihm, noch gezielter auf die individuellen körperlichen Voraussetzungen seiner TeilnehmerInnen einzugehen.

Musiktheorie

Unsere Kurse der Musiktheorie sind offen für Alle. Es werden verschiedene Themenschwerpunkte angeboten, von der Einführung in die Musiktheorie über Gehörbildung bis zur musiktheoretischen Vorbereitung auf einen Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule.
Und wer sich schon immer gefragt hat, wie sich Bach von Mozart und Klassik von Rock unterscheidet, der ist in unserem Kurs “Musik verstehen” gerade richtig.

Übersicht über Ergänzungsfächer

Die Teilnahme am Ergänzungsunterricht ist für Schülerinnen und Schüler der Musikschule kostenlos möglich. Teilnehmer ohne Musikschulvertrag zahlen ein geringes monatliches Entgelt zwischen 12,00 € und 16,00 €. Weitere Informationen