Inhaltsspalte

Duo Cantiamo

Duo Cantiamo - Die Musiker

Bildvergrößerung: Martina_Gebhardt
Bild: Gebhardt

Martina Gebhardt in Berlin und Umgebung bekannt als kreativ, umtriebig und voll positiver Energie, hat Musikerziehung und Werbung studiert. Sie unterrichtet an den staatlichen Berliner Musikschulen (Einzel- und Ensemble-Unterricht), gibt Workshops und spielt in der Berliner Jazzszene mit den besten Musikern der Szene zusammen. In ihrem Quintett (voc/vib/sax/b/dr) hat sie Ende 2017 mit „Good Vibes with good friends“ (Laika-Records) die erste CD mit ausschließlich ihren eigenen Kompositionen vorgelegt. Im April 2019 folgte die Duo-CD „Bass Groove Ballads“ (Laika-Records), die sie mit dem Kontrabassisten und Komponisten Robert Teigeler aufgenommen hat (eigene Kompositionen, kombiniert mit Standards und Pop-Perlen). Und Mitte November 2019 erscheint ihre dritte CD in zwei Jahren, „Coming Home For Winter“ (Laika-Records) – ein Septett-Album (voc, tp, as, ts, p, b, dr), mit eigenen Kompositonen und für sie geschriebenen und/oder arrangierten Songs (u.a. von Mike Segal und Martin Lillich), welches ganz wunderbar in die Weihnachtszeit passt und schon jetzt bei Martina persönlich bestellt werden kann!!!

Aufgrund der Anfrage einer Freundin, ob Martina auch einmal in italienisch singen wolle, sang sie ihre ersten italienischen Songs. Dann folgte im ersten Halbjahr 2019 – unterstützt durch ein Stipendium – ein Studienaufenthalt in Italien, zum Erlernen der italienischen Sprache. Offensichtlich mit Erfolg. Denn nun singt sie mehr und mehr in italienisch und entdeckt viele Stücke noch einmal neu, von Paolo Conte, Adriano Celentano, Lucio Battisti, Mogol, Mina und und und…. und eben vom großartigen Lucio Dalla – gemeinsam mit dem einfühlsamen Musiker Chester Harlan.

Chester Harlan in Italien geboren, dann in Italien und Frankreich in einer künstlerischen Umgebung aufgewachsen, spricht neben Italienisch und Französisch fließend Portugiesisch, Spanisch und Englisch. Mit 9 Jahren begann er das Studium des Klaviers, mit 13 Jahren entdeckte er die Gitarre, begann zu komponieren und wurde wenig später Mitglied der populären Experimental-Band „Vox Populi“. Nach dem Studium der Philosophie an der Sorbonne, erhielt er ein Stipendium für den Besuch der ’Berklee School of Music“ in Boston, wo er von Hal Crook, Mick Goodrick und John Abercrombie in Jazz Improvisation unterrichtet wurde. Mit dem Bachelor-Abschluß ’in der Tasche’, ging er nach New York, spielte in Frankreich sowie international auf vielen Festivals mit der argentinischen Sängerin Barbara Luna, schrieb Musik zum Buch „Les Vivantes“ von Richard Rechtman, arbeitete mit dem italienischen Schauspieler Giuseppe Cederna („Quel gran pezzo dell’Italia“) sowie mit dem englischen Künstler Tricky (’Massive Attack’). Zudem ist er an der neuen Production der brasilianischen Künstlerin Carolina Sá beteiligt. Chester arbeitet ausserdem erfolgreich als Fotograf.

Seit kurzem lebt Chester Harlan in Berlin, spielt im Duo mit dem Vibraphonisten Oli Bott und in Produktionen mit Andreas Weiser (perc, dr). Ausserdem unterrichtet er an der Global Music Academy in Berlin-Kreuzberg. Dort lernte er den umtriebigen Bassisten und Komponisten Martin Lillich kennen, der Chester wiederum mit Martina Gebhardt bekannt machte. Beim Soundcheck zum ersten gemeinsamen Trio-Konzert von Martina Gebhardt, Chester Harlan und Martin Lillich (TriOM3) im März 2019 im Berliner Jazzclub ’Schlot’ sang Chester ein kurzes Stück eines Songs von Lucio Dalla. Der Song und Chesters Stimme gefielen Martina sofort; und sie kam auf Idee, mit Chester im Duo italienische Canzoni zu singen. „Canto.Cantiamo.“ eben.