Staatsorchester könnte in Stiftung kommen

Staatsorchester könnte in Stiftung kommen

Die Landesstiftung für das Kunstmuseum Dieselkraftwerk und Staatstheater in Cottbus könnte um das in Frankfurt (Oder) beheimatete Staatsorchester sowie das Museum Junge Kunst erweitert werden.

Eine solche Variante lässt Kulturministerin Sabine Kunst (SPD) derzeit prüfen. «Eine erweiterte Stiftung kann Landesaufgaben langfristig besser wahrnehmen und sichert die künstlerischen Profile all dieser Kultureinrichtungen», sagte die SPD-Politikerin der «Märkischen Oderzeitung».
Das Museum Junge Kunst würde laut Kunst eine beispielhafte Sammlung von DDR-Kunst in das geplante Landesmuseum Moderne Kunst einbringen. Diese sollte konzeptionell um aktuelle ostdeutsche und osteuropäische Kunst erweitert werden. «Der künstlerische Austausch mit Polen sollte dabei mehr ins Blickfeld gerückt werden», betonte die Ministerin. Das schließe den Ankauf solcher Kunstwerke ein. Dafür müsse künftig ein Etat bereitgestellt werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. Mai 2015