Inhaltsspalte

Da klickste, wa: Newsletter Moderne Verwaltung April 2021

Unsere Themen im April:

Digitalisierungsheldin Sylvia Hornig * Die Verwaltung macht mobil * Klicken Sie schon, oder gehen Sie noch zum Amt? * Zehn ist die neue Sieben * Berliner Anwendertage 2021 * und vieles mehr

Liebe Leserinnen und Leser

Staatssekretärin Sabine Smentek bei einer Veranstaltung
Bild: bearingpoint

das neue Jahr startet mit guten Nachrichten: Wir sind doch mobil arbeitsfähig! Vielleicht noch nicht in allen Behörden, aber es werden immer mehr mobile Arbeitsplätze geschaffen. Aktuell können rund 40 Prozent aller Verwaltungsmitarbeitenden ortsunabhängig arbeiten. Mit fast 130.000 Mitarbeitenden agieren wir wie bei einem Großkonzern. Wir investieren in modernste Technik, standardisieren, setzen Programme für die Bezirke und die Hauptverwaltungen auf und digitalisieren immer mehr Verwaltungsleistungen. Wir schaffen Prozesse, die langfristig wirken, wie beispielsweise die Migration der Technik zum ITDZ. Wie wir uns die digitale Zukunft der Berliner Verwaltung vorstellen, zeigen wir in diesem Newsletter.

Ihre Sabine Smentek
Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik

Lesen Sie regelmäßig unseren Newsletter

Jetzt abonnieren
Bild: SenInnDS

So bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Viermal im Jahr berichten wir über den aktuellen Stand aus dem Partnernetzwerk rund um die Modernisierung der Verwaltung. An- und abmelden können Sie sich hier

Digitalisierungsheldinnen und Digitalisierungshelden

Digitalisierungsheldin, Sylvia Hornig
Bild: © Sylvia Hornig

Erfahren Sie in diesem Interview mehr von der Standesbeamtin Sylvia Hornig. Sie arbeitet im Standesamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin und hat maßgeblich den Digitalen Antrag zur Bestellung von Personenstandsurkunden ins Leben gerufen. Wir fragen nach, was das ist und welche Vorteile durch die Digitalisierung entstanden sind. Weiterlesen

Hätten Sie´s gewusst?

Icon Bürgerservice Besuche
Bild: Doro Spiro

119 online Dienstleistungen bietet das Service-Portal Berlin an und es werden immer mehr! Damit entfällt für diese Verwaltungsleistungen der Weg zum Amt. Einfach online über das Smartphone oder den Rechner rund um die Uhr und an 365 Tagen können Urkunden online bestellt oder Anträge gestellt werden. Klicken Sie rein!

Aktuelles

Die Verwaltung macht mobil

Icon PC-Arbeitsplätze
Bild: Doro Spiro

Innerhalb von kurzer Zeit gelang der Berliner Verwaltung ein Quantensprung bei der Digitalisierung: Die Verwaltung macht ihre Mitarbeitenden mobil. In den Büros halten mobile Endgeräte wie Laptops, Smartphones und G-on-Sticks Einzug, so dass aktuell rund 40 Prozent der Beschäftigten von zu Hause aus arbeiten können – Tendenz steigend. Weiterlesen…

Zehn ist die neue Sieben

Illustration Digitale Verwaltung BerlinPC 3zu4
Bild: Doro Spiro

Erinnern Sie sich noch an Windows 7? Sicher nicht, denn Windows 7 wurde in fast allen Berliner Behörden durch Windows 10 abgelöst. 99,6 Prozent aller Rechner der Landesverwaltung laufen unter dem neuen Betriebssystem. Damit hat das Land Berlin im Vergleich mit den Bundesbehörden und anderen Bundesländern die Nase vorn. Weiterlesen…

Kein Plausch in der Stammkneipe, aber ein Termin bei den Bürger- und Standesämtern?

Illustration Digitale Verwaltung Amt mit weiteres 3zu4
Bild: Doro Spiro

Vor Corona undenkbar, in der Pandemie aber der Fall. Die Stammkneipe hat zu, aber Termine in den Bürger- und Standesämtern sind möglich. Restaurants, Theater, Kinos und viele öffentliche Einrichtungen sind pandemiebedingt geschlossen. Die Mitarbeitenden in den Bürger- und Standesämtern sind jedoch fast uneingeschränkt weiterhin für die Berlinerinnen und Berliner vor Ort mit Termin erreichbar. Weiterlesen…

Klicken Sie schon, oder gehen Sie noch zum Amt?

Illustration Digitale Verwaltung Service Portal 3zu4
Bild: Doro Spiro

Schnell eine Meldebescheinigung oder eine Geburtsurkunde beantragen klingt nach Zukunftsmusik? Nicht in Berlin. Mit neuen Digitalen Anträgen kann beides bequem vom Sofa aus zuhause online erledigt werden und der Weg zum Amt entfällt. Weiterlesen…

Ein zentraler Anschluss unter dieser Nummer

Illustration Digitale Verwaltung Anrufe 4
Bild: Doro Spiro

Kein Anschluss unter dieser Nummer? Doch – aber nur noch ein Anschluss mit modernster Technik heißt es ab Ende März für drei Behördenstandorte der Innenverwaltung. Die Telefonie der Senatsinnenverwaltung bleibt in der Verantwortung des ITDZ Berlin und wird auf modernste Technik umgestellt. Möglich macht dies das IKT-Migrationsprogramm. Weiterlesen…

Zukunftspakt Verwaltung: Erste gesamtstädtische Zielvereinbarung unterzeichnet!

Uferpromenade
Bild: © spuno - Fotolia.com

Im Rahmen der Umsetzung des Zukunftspakts Verwaltung wurde die erste Gesamtstädtische Zielvereinbarung zur Stabilisierung des Bestandes an Straßenbäumen in bezirklicher Verwaltung unterzeichnet. Weiterlesen…

Strittige Zuständigkeiten werden geklärt

Eine Frau und ein Mann sitzen sich gegenüber. Zwischen ihnen liegen Datenblätter und ein Taschenrechner.
Bild: depositphotos.com/snowing

Manchmal kommt es vor, dass Aufgaben nicht dort wahrgenommen werden, wo sie am besten erfüllt werden könnten. Mitunter teilen sich sogar mehrere Akteure die gleiche Aufgabe – was zu Doppelarbeiten und unklaren Verantwortlichkeiten führen kann. Davor ist auch die Berliner Verwaltung nicht gefeit. Der Zukunftspakt Verwaltung hat es sich daher zum Ziel gesetzt, strittige Zuständigkeiten zu klären und Verantwortlichkeiten klar zu benennen. Weiterlesen…

Zwei Unterstützungsangebote für gesamtstädtische Zielvereinbarungen

Zwei Strichmännchen, die ein Megaphon und eine Zeitung hochhalten
Bild: © Trueffelpix - Fotolia.com

Sind Sie in der Berliner Verwaltung tätig und möchten die Zusammenarbeit zwischen Senat und Bezirken verbessern? Wollen Sie Zielvereinbarungen nutzen? Ist datenbasierte Steuerung ein zentrales Thema für Sie? Wenn Sie Unterstützung suchen, sind Sie hier genau richtig! Weiterlesen…

Kein Piks ohne Bits - Das ITDZ Berlin unterstützt beim Aufbau der Impfzentren

Impfzentrum_Arbeitsplatz
Bild: ITDZ Berlin

Mit der Entwicklung von Impfstoffen wurde die wichtigste Hürde auf dem Weg aus der Krise genommen. Die logistische Herausforderung, die jetzt folgt, kann nur auf der Grundlage einer effizienten IT gemeistert werden. Das ITDZ Berlin unterstützt das Land daher beim Aufbau und Betrieb der sechs Hauptstadt-Impfzentren. Weiterlesen…

Nachhaltigkeit im ITDZ Berlin

Baum Nachhaltigkeit
Bild: ITDZ Berlin

Kann IT nachhaltig sein? Das ITDZ Berlin meint „Ja!“ und hat mit seinem aktiven Nachhaltigkeitsmanagement schon zahlreiche Projekte auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene erfolgreich umgesetzt. Von der Einführung energiesparender Cloud-Technologie, dem Wechsel auf E-Autos als Dienstfahrzeuge bis zur Abschaffung von Einwegverpackungen im Betriebsbistro: Im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht finden sich viele Best Practices und ein Ausblick auf die aktuellen Ziele und Projekte des laufenden Jahres. Weiterlesen…

Download Nachhaltigkeitsbericht

Termine

Blick zurück: Berliner Anwendertage 2021

Was haben über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Homeoffice, die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und der BerlinPC gemeinsam? Sie alle waren Teil der überaus erfolgreichen digitalen und interaktiven Berliner Anwendertage 2021 unter der Schirmherrschaft der Senatsverwaltung für Inneres und Sport sowie dem ITDZ Berlin am 3. März. Weiterlesen…

07. Juni 2021: IKT-Lenkungsrat

10. Juni 2021: Teilnehmerkonferenz der 115

24. Juni 2021: 6. Berliner Verwaltungskongress von 9.00 bis 14.00 Uhr

Kurz erklärt (IT verstehen): Was bedeutet IKT-Migration?

Rubrik Kurz erklärt
Bild: SenInnDS

Denkt man an Migration, so tauchen sofort Assoziationen zu Bildern von flüchtenden Menschen auf. Doch auch wenn Informations- und Kommunikationstechnik umzieht, wird von Migration gesprochen – der IKT-Migration. Bei der IKT-Migration in den Berliner Behörden handelt es sich allerdings nicht um eine Flucht, sondern beschreibt den Umzug bzw. die Übergabe der IKT von den Behörden zum IT-Dienstleister des Landes Berlin, dem ITDZ Berlin. Weitere Informationen…

Umfrage

Im letzten Newsletter fragten wir Sie, ob Sie sich für die Digitalisierung in der Verwaltung bereit fühlen. Rund ein Drittel der Antwortenden hat bereits online Verwaltungsangelegenheiten im letzten Jahr erledigt. Informationen zu den Verwaltungsleistungen haben die Meisten über die Internetseiten der Bezirke und Verwaltungen sowie dem Service-Portal Berlin gesucht. Wir bedanken wir uns für die teils ausführlichen Rückmeldungen, die gute Anhaltspunkte für unsere weitere Arbeit gegeben haben.

Hier unsere neue Frage
Pandemiebedingt ist das Thema Homeoffice mehr in den Fokus geraten. Wir würden gerne wissen, ob Sie bereits von zuhause arbeiten.

Hier kommen Sie zur Umfrage

Sie haben Themen und Beiträge für den Newsletter?

Arbeiten Sie an einem Digitalisierungsprojekt oder an der Verwaltungsmodernisierung und möchten aktuelle Entwicklungen Ihres Projektes im Newsletter Verwaltungsmodernisierung aufzeigen? Sie kennen eine Digitalisierungsheldin oder einen Digitalisierungshelden?

Schicken Sie uns eine E-Mail

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!