Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Von Pizzen und Passwörtern

Icon Virenabwehr

Das HPI hat vor Kurzem die Liste mit den 10 häufig verwendeten Passwörtern in 2021 veröffentlicht. Die meisten davon sind, wie bereits in der Vergangenheit, alte Bekannte und somit kinderleicht zu hacken: Die Top-10 unter den Passwörtern sind 123456, passwort, 12345, hallo, 123456789, qwertz, schatz, basteln, berlin, oder 12345678.

„Hacker haben spezielle vollautomatisierte Softwareprogramme mit denen alle möglichen Zahlenkombis und ganze Wörterbücher zur Findung des richtigen Passwortes genutzt werden“, weiß Lisa Schönfeld. Verwenden auch Sie leichte Passörter? „Dann ändern Sie jetzt ihr Passwort und machen Sie es so sicher, dass niemand Sie hacken kann“, rät die behördliche Informationssicherheitsbeauftragte. Je komplizierter das Passwort, desto länger benötigt die Software. Und umso schwieriger wird es, das Passwort zu entschlüsseln. Wie Sie ein sicheres Passwort erstellen ist ganz einfach: Denken Sie sich einfach einen Satz aus, der eine Zahl enthält und setzen die Anfangsbuchstaben von jedem Wort zu einem Passwort zusammen. Warum hier eine Pizza wichtig sein kann, zeigt ein Beispiel vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):

Ihr Passwort sollte also in der Regel 10 Groß- und Kleinbuchstaben inklusive Zahl und Sonderzeichen enthalten, um sicher zu sein. Sie möchten überprüfen, ob Ihre persönlichen Daten bereits durch Cyberkriminelle erbeutet wurden, dann können Sie über das HPI eine Überprüfung durchführen lassen.

Hier geht es zur Überprüfung…

In diesem Sinne, bleiben Sie und Ihr Computer gesund – stay save!