MittendrIn vor Ort

MittendrIn vor Ort

Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V.

In Frohnau hieß es: Spazieren und diskutieren Sie mit! Der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V. in Kooperation mit der IG Frohnauer Geschäfte und dem Centre Bagatelle lud am Samstag, 26.10.2019 alle Interessierten ein, zukunftsfähige und lebenswerte Plätze vor Ort zu entwickeln. Um 10 Uhr startete ein Rundgang zu den Frohnauer Plätzen mit thematischen Stationen (Startpunkt war das Centre Bagatelle). Ab 11.30 Uhr wurden die gesammelten Eindrücke bei Speis und Trank in einer Bürgerwerkstatt diskutiert und zusammengefasst.

Interessengemeinschaft Leipziger Straße e.V.

Die Leipziger Straße lieben lernen! Damit dies Wirklichkeit werden kann, lud die IG Leipziger Straße e.V. am Donnerstag, 21.11.2019 von 17 bis 22 Uhr zu Impulsvorträgen, spannenden Thementischen und lockerem Get-together ein. In interaktiven Formaten konzipierten Anwohner*innen, Grundstückseigentümer*innen, Immobilienverwaltungen, Gewerbetreibende, Vertreter*innen von Kultur und Kreativwirtschaft und weitere Interessierte gemeinsam die Leipziger Straße neu – hin zu einem vitalen und l(i)ebenswerten Standort.

Moritz & Friends

Am Moritzplatz wurden die Plätze am Round Table besetzt! Die lokale Akteursgruppe Moritz & Friends organisierte am Donnerstag, 31.10.2019 ab 18 Uhr eine Diskussionsrunde, bei der es um die Zukunftsvisionen des Moritzplatzes und um die Bedürfnisse der Menschen ging, die dort leben und arbeiten. Der rege Austausch im Salon am Moritzplatz klang anschließend bei Live-Musik, Speis und Trank bis 21 Uhr aus.

Interessengemeinschaft Nikolaiviertel e.V.

Analoge und digitale Vernetzung im Herzen von Berlin! Die IG Nikolaiviertel e.V. lud am Mittwoch, 23.10.2019, von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr alle Anwohner*innen, Anrainer*innen, Gewerbetreibende, Kulturschaffenden und am Nikolaiviertel Interessierten ein, sich vor Ort zu vernetzen. Im Museum Nikolaikirche präsentierte die IG Nikolaiviertel ihr Konzept zur Digitalisierung des Standortes. Im Anschluss wurde jedem/r Besucher*in die Möglichkeit gegeben, an sogenannten Marktständen eigene Ideen und Vorschläge zum Konzept einzubringen.

Netzwerk Süd-West Berlin e.V.

Umweltschutz im Rheingauviertel für Groß und Klein! Am Samstag, 16.11.2019 von 13 Uhr bis 18 Uhr konnten Interessierte und Expert*innen gemeinsam überlegen und diskutieren, wie das plastikfreie Rheingauviertel Wirklichkeit werden kann. Dazu lud die Initiative Netzwerk Süd-West Berlin e.V. in den Gemeindesaal der Lindenkirche ein. Klein und Groß konnten dort Vorträgen lauschen, bei der Podiumsdiskussion Fragen stellen und beim „Marktplatz“ Informationen zum nachhaltigen Einkauf und zu kiezansässigen Händler*innen und deren Produkten sammeln. Mit Bastelaktionen konnten besonders Kinder das Thema „Plastikfreies Rheingauviertel“ spielerisch erleben und zusammen mit den Großen der Umsetzung der Idee einen Schritt näherkommen.

Interessengemeinschaft Weißenseer Spitze e.V.

Bei der „Caligari Camp Challenge“ Visionen für die Weißenseer Spitze entwickeln! Die IG Weißenseer Spitze lud interessierte Akteur*innen ein, Ideen und Projekte für eine gemeinschaftliche und zukunftsorientierte Entwicklung der Weißenseer Spitze zu kreieren. Dazu veranstaltete sie am Freitag, 29.11. und Samstag, 30.11.2019 an verschiedenen Orten im Kiez einem anderthalbtägigen Workshop. Im Workshop lernten die Teilnehmer*innen den Kiez zunächst durch Gespräche und Ortsbegehungen besser kennen. Anschließend wurden in Arbeitsgruppen Visionen zusammengetragen und weiterentwickelt. Zum Abschluss des Workshops wurden konkrete, zukunftsfähige Ideen einer informellen Jury und geladenen Gästen am Samstagabend vorgestellt mit dem Ziel, bereits 2020 erste Maßnahmen umzusetzen.

Wilhelm gibt keine Ruh

Wilhelm gibt keine Ruh! Dieser Marktschrei war von der gleichnamigen Initiative in Wilhelmsruh auf dem ersten Wilhelmsruher Herbstmarkt am Samstag, 30.11.2019 von 10 bis 16 Uhr häufig zu hören. Hierzu wurde die Hauptstraße (Ecke Edelweißstr. bis Ecke Schillerstr.) in 13158 Wilhelmsruh zu einem vitalen Ort im Kiez, an dem ein vielfältiges gastronomisches und Einzelhandelsangebot vorzufinden waren. Parallel dazu gab es ein ganztägiges Bühnenprogramm, bei dem verschiedene lokal aktive Organisationen sich vorstellten, die Interessierten zu verschiedenen Themen informierten und zum Dialog aufforderten. Das Format „Markttag“ kann sich so zu einem regelmäßigen Termin entwickeln und Wilhelmsruh wieder als einen attraktiven Standort ins Bewusstsein rücken.

Wir Adler

In Adlershof wird bald gebaut und das macht Spaß! Diese Vision verfolgen die Beteiligten der Initiative „Wir Adler“ und haben diese am Samstag, 9.11.2019 mit Interessierten weiterentwickelt. Dazu luden sie in das Kulturzentrum Alte Schule von 14 bis 17 Uhr ein. An diesem Tag wurden durch einen Input zum Thema Baustellenmarketing, durch interaktive Rollenspiele und gemeinschaftliches Brainstorming Ideen für ein positives Neudenken von Baustellen kreiert. Mit Angeboten für Kinder waren auch die Kleinen herzlich eingeladen kreativ zu werden und Baustelle spielerisch zu erfahren.