Coronavirus in Berlin

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Wilhelm gibt keine Ruh

Titelbild-Wilhelmsruh
„Initiative Wilhelm gibt keine Ruh“

Die Belebung der Hauptstraße in Wilhelmsruh war und ist eines der zentralen Anliegen der Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“. Mit Unterstützung des Planungsbüros „die raumplaner“ wurden wichtige Grundlagen geschaffen, um ab 2021 einen samstäglichen Wochenmarkt zu etablieren.

Auf Basis einer aktuellen Analyse des vorhandenen Einzelhandelsangebots konnten gezielt potenzielle Marktbetreiber*innen angesprochen werden. Mit einem Marktbetreiber wurde eine Absichtserklärung getroffen, ein auf die lokalen Bedürfnisse abgestimmtes Marktkonzept mit regionalen und lokalen Produkten und einem wechselnden Kulturangebot umzusetzen. Ein wichtiger Schritt für die Initiative und für den Standort.

Den sichtbaren Start für die Belebung der Hauptstraße markiert die Eröffnung eines Pop-up-Stores – der Kiezladen – in einem leerstehenden Ladenlokal. Für den Zeitraum November 2020 bis Februar 2021 werden dort regionale Produkte der Nahversorgung angeboten. Die Zwischennutzung bietet die Möglichkeit, Angebot und Nachfrage eines zukünftigen Markts zu erproben und die Vernetzung mit der Nachbar*innenschaft zu stärken. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Bildvergrößerung: Wilhelm gibt keine Ruh, die raumplaner
Mitglieder der Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“, Fachbüro, SenStadtWohn, IHK Berlin

Die Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ setzt sich zusammen mit lokalen Vereinen und Akteur*innen für die Wiederbelebung der Hauptstraße im Pankower Ortsteil Wilhelmsruh ein. Zur Entwicklung eines darauf ausgerichteten Umsetzungskonzeptes erhält die Initiative nun fachliche Unterstützung durch die raumplaner, um die „Kiezmitte“ als Nahversorgungszentrum zu sichern und als Aufenthaltsort wieder erlebbar zu machen. Als Sofortmaßnahme soll ein samstäglicher Wochenmarkt als Kommunikationsort und zur Ergänzung entstandener Lücken im Einzelhandelsangebot etabliert werden.

Informationen über die Schwerpunkte und Formate der Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ während der sog. „Arbeitsphase“ (Oktober 2019 bis Januar 2020) finden Sie hier.