Gewinner*innen

Die Entscheidung im aktuellen Wettbewerb MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren 2019/20 ist gefallen. Drei Initiativen überzeugten mit ihren Ideen zur Standortentwicklung die Jury besonders und setzten sich im Feld der acht nominierten Beiträge durch. Die drei Gewinnergruppen erhalten als Gewinn professionelle Unterstützung bei der Erarbeitung eines fundierten und auf den Standort zugeschnittenen Konzepts im Wert von 30.000 Euro sowie ein zusätzliches Budget von 10.000 Euro für die Umsetzung erster Ideen und Projekte.

Netzwerk Süd-West Berlin e.V.

An kreativen Ideen für ein plastikfreies Rheingauviertel im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mangelt es dem Netzwerk Süd-West Berlin e.V. nicht. Nun gilt es mithilfe eines professionellen Büros aus diesen Ansätzen eine Gesamtstrategie zu erarbeiten, um sowohl für die ansässigen Gewerbetreibenden als auch für die Konsument*innen Informationen, Rat und konkrete Beispiele im Sinne des Zero-Waste-Gedankens zur Verfügung zu stellen. Die Jury überzeugte das gemeinsame Auftreten von Handel und Anwohner*innen für ein hochaktuelles Thema, das dabei realistisch und konkret angegangen wird.

Weitere Informationen

Netzwerl Süd-West

Wilhelm gibt keine Ruh

Für die Wiederbelebung der Hauptstraße im Pankower Ortsteil Wilhelmsruh setzt sich die Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ zusammen mit lokalen Vereinen und Akteur*innen ein. Mit fachlicher Unterstützung wird ein Umsetzungskonzept entwickelt, um die „Kiezmitte“ als Nahversorgungszentrum zu sichern und als Aufenthaltsort wieder erlebbar zu machen. Als Sofortmaßnahme soll ein samstäglicher Wochenmarkt als Kommunikationsort und zur Schließung entstandener Lücken im Einzelhandelsangebot etabliert werden. Die Jury überzeugte der durchdachte und differenzierte Ansatz sowie die gleichermaßen professionelle als auch begeisternde Gruppe.

Weitere Informationen

Wilhelmsruh

Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V.

Der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V. engagiert sich seit 2002 im und für den Ortsteil im Bezirk Reinickendorf. Für ihren Gewinn im Wettbewerbsverfahren erhält die Gruppe nun Unterstützung durch ein professionelles Fachbüro bei der Erarbeitung eines integrierten städtebaulichen Gesamtkonzepts unter Berücksichtigung umweltgerechter Verkehre, der Steigerung der Aufenthaltsqualität und der Sicherung der Zentrumsfunktion. Die Jury überzeugten die gesetzten Schwerpunkte und das hohe und vielschichtige Engagement des Netzwerks und anderer lokaler Akteure.

Weitere Informationen

Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V.

Pressebilder

Für Pressebilder wenden Sie sich bitte an unser Begleitbüro:

raumscript

Dipl.-Ing. Marco Mehlin
Schwedter Str. 34a
10435 Berlin

Tel: (030) 89 208 516
Fax: (030) 89 208 513

E-Mail: Begleitbüro