29.06.2018: Landeskommission Berlin gegen Gewalt lobt den Berliner Präventionspreis 2018 aus

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt lobt in diesem Jahr zum 18. Mal den Berliner Präventionspreis aus. Unter der Überschrift „Gemeinsam für den Kiez: Sozialräumliche Gewalt- und Kriminalitätsprävention“ werden herausragende Berliner Projekte ausgezeichnet.

„Präventionsarbeit ist erfolgreich, wenn sie ganzheitlich gedacht wird. Wir brauchen sowohl staatliche Maßnahmen als auch Initiativen und Projekte der Zivilgesellschaft. Sie spielen eine entscheidende Rolle. Die lokalen Akteurinnen und Akteure in den zwölf Berliner Bezirken kennen die Herausforderungen vor Ort am besten und leisten Präventionsarbeit, die nah dran ist an den Lebenswelten der Bürgerinnen und Bürger. Mit dem Berliner Präventionspreis 2018 wollen wir diese wertvolle Arbeit belohnen und unterstützten. Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen.“, so der Vorsitzende der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Staatssekretär Aleksander Dzembritzki.

Insgesamt ist der Präventionspreis mit 15.000 Euro dotiert. Zusätzlich werden vier Sonderpreise in Höhe von jeweils 1.000 Euro von der degewo AG, der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft, der SECURITAS GmbH Sicherheitsdienste und der Unfallkasse Berlin gestiftet. Die Preisgelder sind für die Weiterführung bzw. Ausweitung der prämierten Projekte und Maßnahmen bestimmt.

Bewerben können sich Berliner Institutionen, Projekte und ehrenamtliche Initiativen. Die Frist zur Einsendung der Bewerbung endet am 13. Juli 2018. Nähere Informationen, insbesondere zu den Voraussetzungen und Bedingungen, entnehmen Sie bitte dem Flyer sowie den Bewerbungsunterlagen zum Berliner Präventionspreis 2018. Diese können bei der Geschäftsstelle der Landeskommission Berlin gegen Gewalt (Tel.: 90223-2913/2040) angefordert oder unter dem folgenden Link heruntergeladen werden: https://www.berlin.de/lb/lkbgg/aktivitaeten/berliner-praeventionspreis/2018/artikel.705864.php.

Die ausgewählten Projekte werden im Rahmen des Berliner Präventionstages am 20. September 2018 gewürdigt, zu dem bis zu 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet werden. An der Preisverleihung werden der Senator für Inneres und Sport, Herr Andreas Geisel, und der Vorsitzende der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Herr Staatssekretär Aleksander Dzembritzki, teilnehmen.